LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7734
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 10. Mai 2008, 21:07

Bei den Wartburg's bis 1965, wurde mit dem linken Fuss das Fahrlicht von Abblendlicht auf Fernlicht umgeschaltet.
Man kann das umbauen. Die Funktion ist dann wie beim 353er.

Vorteil :
----------
1. Mit dem Lenksäulenschalter betätige ich bei Tagfahrt die Lichthupe.
2. Mit dem Lenksäulenschalter wechselt man bei Nachtfahrt von Abblendlicht auf Fernlicht.
3. Wenn man nur den Fahrlichtschalter alleine betätigt, fährt man am Tage mit den Scheinwerfern, ohne das Standlicht, Rücklicht, Kennzeichebeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung geht.

Nachteil :
-----------
Wenn man das Fahrlicht einschaltet, ist nicht sichergestellt, das die Scheinwerfer abgeblendet sind !
Das zeigt die blaue Fernlichtkontrolle an. Dann einmal " Lichthupen " und alles ist OK.

Funktion bei Tagesfahrt
-------------------------------
Von der Batterie ( 30 ) erhält das Zünschloss Spannung und über den Kontakt 15 / 54 der Lichthupenkontakt ( 15 - 56 a ).
Betätigt man diesen Kontakt, dann fliesst der Strom weiter zum Anschluss 30 - 87a ( Ruhekontakt ) des KFZ - Relais und weiter zu den Sicherungen für die Fernlichtfäden der Scheinwerferlampen ( 56 a ).
Die blau Fernlichtkontrolle leuchte gleichzeitig.

Funktion bei Nachtfahrt ( Tagfahrt mit Licht )
-------------------------------------------------------
Man betätigt den Schalter Fahrlicht.
Von diesem Schalter erhalten die Abblenfäden über eine Sicherung Spannung. Gleichzeitig wird das KFZ - Relais erregt und die Kontakte schalten von 30 - 87a auf 30 - 87 um. Damit wird der Stromkreis für das Abblendrelais vorbereitet.
Betätigt man nun den Lichthupenschalter, dann zieht das Abblendrelais über 56as kurzzeitig an und schaltet auf Fernlicht um. Noch einmal den Lichthupenschalter betätigt und es ist wieder Abblendlicht.

Hier die Schaltung :

AbblendrelaisWartburg_311.jpg
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 10. Mai 2008, 22:04

Schöne Sache Andy :lol:
Habe letztes Jahr eine ähnliche Schaltung umgesetzt in ähnlicher Weise mit einem 353er Blinkerschalter.

1. u. 2. Lenksäulenschalter Lichthupe oder Fernlicht - wie bei Dir.
3. Parklicht über Blinkerschalter re + li wie beim 353er
4. Standlicht bleibt wie gehabt
5. Fahrlicht erst wenn die Zündung eingeschaltet ist, sonst Standlicht unabhängig von 4.

Abblendlicht und Fernlicht über Relais geschaltet, damit der Lenksäulenschalter nicht so stark belastet wird.
Deine Idee mit "Tagfahrlicht" finde ich klasse. Wenn ich an den ganzen Kram nochmal ran muß wird umgerüstet.
Zudem denke ich gerade über ne kleine Schaltung nach, die das Abblendrelais "resettet", damit beim Einschalten vom Licht es nicht auf Fernlicht steht.

Grüsse Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Jörg
Schleifstein
Beiträge: 122
Registriert: Montag 17. Juli 2006, 22:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1,3
Wohnort: Lübz

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon Jörg » Dienstag 29. Juli 2008, 00:33

Moin, beim Stöbern mit der Funktion Suche bin ich auf den Betrag vom Wabaufan gestoßen weil dabei der Relaisanschluß 87 vorkommt.
Ich suche nach einer Möglichkeit mit einem Relias eine Kühlbox zu betreiben. Diese soll aber nur in Funktion sein wenn die Zündung bzw. wenn der Motor läuf.
Mit einem normalen Arbeitsrelais kenn ich mich einigermaßen aus, aber mein Relais aus dem Teilespender hat zusätzlich noch einen Anschluß 87a.
Ist das ein Steckkontakt für eine Kontrollampe?
Die TLG Nummer ist 25384.
Ist es überhaupt für mein Vorhaben zu Verwenden, hab da auch was im www von Ruherelais gelesen.
Heute habe ich erstmal den E-Lüfter mit einem Zusatzschalter, Relais und Kontrollampe versehen. Wenn ich am WE. mit dem Tourist und dem Qek nach Eisenach fahre kann die Vorsichtsmaßnahme nicht verkehrt sein.
Aber meine alkohlfreien Getränke sollen aber auch gut gekühlt dort ankommen, deshalb die Frage mit den Anschlüssen am Relais.

Jörg, (der die Kabel zum Lüfter schon dreimal abgeschnitten hat, aber sich wundert das sie immer noch zu kurz sind)

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 29. Juli 2008, 07:24

Moin Jörg,
Klemmenbezeichnungen findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Klemmenbezeichnung
87 und 87a gehören zu einem Öffner. Strom fliesst in Ruhestellung und Stromkreis unterbricht, wenn das Relais anzieht. Ist wahrscheinlich das falsche Relais für Deinen Zweck.

Grüsse Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7734
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 25. November 2014, 20:29

Heute genau diese Schaltung in die Praxis umgesetzt.

Erst einmal so ein Relais gesucht ...

Bild_3.JPG

... und ...

Bild_2.JPG

... auch gefunden.
Der Ruhekontakt 30 - 87 a darf nur mit maximal 15 A belastet werden. Der Arbeitskontakt 30 - 87 verträgt 30 A ...
Vorbereiten des Einbau.

Bild_1.JPG

Ich weis - ein TRABANT 500 auf 12 V und H 4 - Scheinwerfer ... ist der Kundenwunsch ...

Einbau des Zusatzrelais.

Bild_5.JPG

Es ist gerade so noch Platz. Dafür wird die Verkabelung nicht so wild.

Bild_4.JPG

Die 4 Tasten im " Würfelzucker - Desin " bekommen ihre Kabel.
Der Probebetrieb und die Schaltung funktioniert.
Aber was mich noch stört ist, das der Zwang beim Zuschalten des Fahrlichtes man darauf achten muss, das Abblendlicht eingeschalten ist.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 25. November 2014, 20:49

WABUFAN hat geschrieben:Aber was mich noch stört ist, das der Zwang beim Zuschalten des Fahrlichtes man darauf achten muss, das Abblendlicht eingeschalten ist.

Was ist für Dich der Unterschied zwischen "Fahrlicht" und "Abblendlicht" ?
Nimm die Schaltung ausm 311er, die funzt :-)
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7734
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 26. November 2014, 03:11

Der Begriff Fahrlichtschalter ist schon eher altmodisch - wurde aber lange Zeit benutzt.

Da es im 12 V - TRABANT - Kabelbaum den Fussabblendschalter nicht gibt, war dieser Umbau die Rettung.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Hanner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1243
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: LICHTMODERNISUIERUNG 311 .. 313

Ungelesener Beitragvon Hanner » Mittwoch 26. November 2014, 11:20

Hallo,

Fahrlicht: Abblendlicht und Scheinwerfer.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste