Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9003
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 4. Mai 2012, 19:30

Heute wollte ich ein Versprechen einlösen, stoße jedoch auf Widerstand *wortspiel* :D

Ich habe hier 2 Temp-Geber für Wartburg 311 (= lange Ausführung) in denen zusätzlich ein Widerstand vom 98 Ohm eingelötet ist.
Von den kurzen Gebern für 312/353 kenne ich das nicht. Da ist nur ein Draht drinne. Kein WIderstand.
98R5.jpg

Da beide Widerstände 98 Ohm haben, kann es vermutlich keine Eichung sein. Ich hatte erst so etwas vermutet.

Kann dies irgendeine Anpassung an was auch immer (???) sein?
Ist darüber etwas bekannt? Irgendwelche Überlieferungen aus grauer Vorzeit?
Hat jemand Hintergründe?
Wäre toll!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7886
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 5. Mai 2012, 07:27

Hallo Tom,
waren da nur diese Widerstände drinnen ?
Der Wert 98 Ohm ist aus der Messreihe ± 5 % Toleranz.
Da gehört eigendlich ein NTC 470 Ohm / 25°C hinein.
Ein Reihenwiderstand zum Temperaturfühler verschiebt den Anzeigebereich.

Meine Messwerte zur Temperaturanzeige : viewtopic.php?f=9&t=5294
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9003
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 5. Mai 2012, 10:13

Hallo Andreas, ja natürlich ist ein NTC drin.
Nur ist das hier nicht die Fragestellung.

Meines Wissens gibt es keine Hinweise auf eine vorgeschriebene Paarung von Temperaturgeber zu Kombiinstrumenten. Oder etwa doch?

Und dann kann dies nur eines bedeuten:
Die NTC haben sich irgendwann im Laufe der Fertigungsjahrzehnte geändert. Änderung der Widerstandswerte / Temperaturkoeffizient und so weiter. So daß kein Vorwiderstand mehr notwendig ist.

Leider habe ich nicht die Möglichkeit, solch einen demontierten Geber bei 100°C zu testen und einzumessen.
Ich werde also wohl oder übel einen 100 Ohm Metallschichtwiderstand nehmen müssen und auf das Glück vertrauen :smile:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7886
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 6. Mai 2012, 05:58

Hallo Tom,
hier aus diesem Buch die Schaltung mit den Angaben der Dimensionierung.

BUCH_1.JPG


BUCH_2.JPG


BUCH_3.JPG


BUCH_4.JPG

Vielleicht hilft das weiter ?

Oder : Das Instrument mit dem Geber und einem Topf mit Wasser auf dem Herd + Thermometer ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9003
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Elektrischer Temperaturgeber Wartburg 311

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 6. Mai 2012, 20:43

Danke hat sich erledigt. Bei Wartburgpeter bin ich bezüglich der Sollwerte für Geber fündig geworden.
Nun kann ich alle 6 Stück kalibireren. Fein fein :smile:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste