Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Freitag 26. November 2010, 18:06

Wer kann mir erzahlen, vieleicht mit Bilder usw, wie Ich ne Standheizung anschluss am warmtetauscher hinkriege. Ist es so einfach wie ne grosses Loch bohren und da die slauche befestigen mittels ne 'adapterstuck". Oder ist es etwas schwieriger? Wird das alles nicht zu heiss, da die plastikteile nicht schmelzen oder so. Oder geht die heissluft durch ne loch irgenwo durch die Stirnwand im fahrgastraum und nicht durch die warmtetauscher?

Bilder werde ja toll sein!
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Samstag 27. November 2010, 10:28

Also ich hab das bei mir so "angeschlossen" ... großes Loch in Wärmetauscher und einfach den großen Schlauch reingelegt ohne Adapterstück.
Was ich zu den Plasteteilen sagen kann ist: Wenn die Heizung heizt mache die Fußraum- und die Scheibenheizungsklappe auf und schalte die kleine Lüfterstufe dazu ein (Lüfter umklemmen da original nur mit Zündung) sonst verziehen sich die Scheibenheizungsschächte.

Wenn ich dran denke mach ich mal Bilder am Wochenende.
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 28. November 2010, 09:54

Die Zuschaltung des Lüfters der I. Stufe kann man auch mit einer Diode ( 6 A ) vom Lüfter der Heizung erzwingen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
mario
Tastenquäler
Beiträge: 324
Registriert: Dienstag 7. März 2006, 10:03
Wohnort: Berlin

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon mario » Mittwoch 1. Dezember 2010, 17:30

Böhser_353er hat geschrieben:Was ich zu den Plasteteilen sagen kann ist: Wenn die Heizung heizt mache die Fußraum- und die Scheibenheizungsklappe auf und schalte die kleine Lüfterstufe dazu ein (Lüfter umklemmen da original nur mit Zündung) sonst verziehen sich die Scheibenheizungsschächte.



Dann haste aber mehr Stromverbrauch - nicht zu unterschätzen! Und ich hatte noch keine verbogenen Plasteteile. Der Wärmetauscher wird ja auch warm (Bei mir sogar wärmer als die Zusatzheizung.).
"Ein Deutscher fährt nicht mit so einem Auto!"
Zitat eines weißrussischen Grenzers

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Mittwoch 1. Dezember 2010, 20:53

WABUFAN hat geschrieben:Die Zuschaltung des Lüfters der I. Stufe kann man auch mit einer Diode ( 6 A ) vom Lüfter der Heizung erzwingen.


Hmmm, das verstehe Ich nicht so... -nixwissen-
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 2. Dezember 2010, 09:19

ich male mal ein Bild ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Mittwoch 15. Dezember 2010, 16:40

WABUFAN hat geschrieben:ich male mal ein Bild ...


Werde ja toll sein... :smile:
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 16. Dezember 2010, 18:22

Hier die Schaltung.
Vom Lüfter der Heizung fliesst bei Betrieb Strom zur I. Stufe des Lüfters im Wärmetauscher.

Sirocco_Innenlüfter.JPG

Die Dioden verhindern, das beim Einschalten des Gebläses im Wärmetauscher der Lüfter der Zusatzheizung mitläuft.
Solange der Lüfter der heizung eingeschalten ist, läuft gleichzeitig der Lüfter in der I. Stufe des Wärmetauschers.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Donnerstag 16. Dezember 2010, 20:45

danke!

hat jemand auch ne Bild (close-up oder skizze) vom anschluss am Warmtetauscher? Ich meine, wo die schlauch reingeht, wie ist das befestigt, abgedichtet, usw. Ich denke daruber ne Trabant Standheizung im 353er Warti ein zu bauen. Kann auch ne grosses Loch im stirnwand machen, aber das enteist gar nichts...
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 19. Dezember 2010, 12:13

Ich habe jetzt ne Standheizung (211) die Ich im Warti einbauen mochte, da Ich gehort habe das die heizung des frontfkuhlers nicht so toll sein soll.
Ein loch im warmtetauscher ist nicht das problem, aber wie dichtet man das ab? Mit ne dose sikaflex oder so? Und Ich bin noch immer auf die suche nach ein Bild von das aufpuffteil das auf die KF sitzt.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 19. Dezember 2010, 12:27

Wenn ich nachher etwa Zeit finde geh ich mal mit der Cam in die Garage und mache Bilder...
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 19. Dezember 2010, 16:29

Da der Kollege aus Holland hier seit Wochen drängelt bin ich heute mal in die kälte raus und habe mal Bilder gemacht.
Hier sindse .... wird aber nicht billig. :lol:

Halter 211.jpg
Keine Ahnung ob der selbst gebaut ist aber er ist ähnlich dem für die 221er


Halter Kotflügel.jpg
So sieht es bei meiner eingebauten 221er aus. Die Platte mit den 4 Löchern ist bei dem für die 211er um 90° verdreht


Wärmetauscher.jpg
Und hier das Rohr was in den Wärmetauscher geht. Da ich kein 65er Rohr bekam, nahm ich ein 60er und glich das mit Pappe und Kreppklebeband aus. Es liegt einfach nur so drin ohne festkleben...


So ich hoffe es reicht erstmal an bildern aus...
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 19. Dezember 2010, 17:08

Nah, sei doch niet böse...353er [smilie=happy.gif]

Vielen dank fur die Bilder, das erklahr mir viele details!

Mal sehen ob ich irgenwo ne 211 er auspuff finden kann. Oder vieleicht einen vom 221, wird aber nicht billig werden, da hast Du schon recht! {Zahnlücke}
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 19. Dezember 2010, 18:04

@WaBuFan

Ginge es das Gebläse vom Fahrzeug so zu schalten das es erst anspringt wenn die Glühkerze abgeschalten hat?
Bei den heutigen Heizungen ist das nämlich so.
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 19. Dezember 2010, 18:19

Dazu studiere ich noch einmal den Schaltplan - mit Relais in jedem Fall und ohne .... - mal sehen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 23. Dezember 2010, 11:43

So, nun wird's sehr elektrisch ...

Das Gebläse soll zugeschaltet werden, wenn die SIROKKO-Heizung nur die Funktion heizen hat.
Also nicht beim Vorglühen und beim Nachlauf. Ganz lässt sich das nicht lösen - es bleibt bei HEIZEN und ABKÜHLEN.

Aber fangen wir doch bei der einfachsten Schaltung an.

Heizung_Heizen_Steuerung_Gebläse_Direkt.JPG

Hier läuft das Gebläse bei 3 Funktionstellungen der Heizung :
- Vorglühen
- Heizen
- Abkühlen.

Die Dioden zwischen dem Gebläseschalter und Sicherung 6 / Anschluss 19 Bedienschalter sind unbedingt notwendig. Andernfalls würde die Zündung über den Stromweg Bedienschalter 19 und neuem Kabel zum Gebläseschalter über die Sicherung 6 zum Anschluss 15 / 54 Zündschloss Spannung erhalten. Die Ladekontrolle würde leuchten, die Zündspulen Strom erhalten - was ja doch Unsinn ist. Es könnte auch Strom von Sicherung 6, Gebläseschalter, neum Kabel zum Anschluss 19 Bedienschalter fliessen und die Glühkerze zieht viel Strom. Das hält die Diode nicht aus und die Sicherung 6 schmilzt ab.

Nach dem Wunsch, das das Gebläse nur bei Funktion HEIZEN der SIROKKO funktioniert und damit so wenig als möglich Kaltluft fördert, erfordert ein normales Relais.

Heizung_Vorglühen_Steuerung_Gebläse_Relais.JPG

Hier ist die SIROKKO in der Funktion VORGLÜHEN.
Das Relais erhält nur dann Erregerspannung und zieht an, wenn der Anschluss 19 des Bedienschalters und der Anschluss 4 des Mikrotasters unterschiedliche Potenziale haben. Das ist dann der Fall, wenn die Glühkerze abgeschalten wird ( Mikrotaster ) und damit beim Relais am Anschluss 86 Masse anliegt und am Anschluss 85 Spannung. Damit wird der Kurzschluss der Erregerwicklung des Relais aufgehoben. Das ist dann der Fall, wenn die SIROKKO-Heizung in Funktion HEIZEN und ABKÜHLEN arbeitet.

Heizung_Heizen_Steuerung_Gebläse_Relais.JPG

Hier im Schaltbild rot eingezeichnet.
Wenn man in dieser Funktion der SIROKKO den Gebläseschalter auf die I. oder II. Stufe schaltet, hat das keinen Einfluss. Das Gebläse läuft gesteuert von der Heizung immer auf Stufe I. Schaltet man die Zündung ein schaltet den Gebläseschalter auf Stellung II., dann läuft das Gebläse mit hoher Drehzahl.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 17. Januar 2011, 19:22

Habe jetzt ne 221 aus einen 353 fur Mein Tourist bekommen. Ist aber ne t-stuck dabei. Gehort das zum Heizung, und wo gehen die beide schlauchen hin? Ein zum warmtetauscher und einen durch ne loch ins innenraum?

Bild
Bild
Bild

Mir fehlt noch der kleine schubschalter, fur die 1. und 2. stufe der heizung. Wie funktioniert das mit der stufen? Ist das nur so das der lufter schneller oder langsamer dreht? Ich kann die stufen-wirkung nicht in dem anleitung finden. Da steht nur das die stufen mittels die kleine schubschalter geschaltet werden. Aber was schaltet die kleine schubschalter?

das kleine runde teil, neben der gluhkerze, mit die benzinleitungen, das ist die benzinpumpe? Im anleitung steht ein seperaten benzinpumpe, auf dem tank, wie beim 211.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 17. Januar 2011, 20:15

Das kleine Teil ist ein Magnetventil, das zusätlich Benzin der Pumpe für die 2. Heizstufe in die Brennkammer fördert. Mit einem Schalter kann man das Ventil betätigen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 17. Januar 2011, 20:26

Ah, danke. Den werde Ich mal ne schubschalter kaufen die das magnetventil schaltet. Das ist kein spezialler schalter? Konnte auch ne normaler kippschalter sein oder? (an/aus => 1.stufe/2.stufe)
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 31. Januar 2011, 19:46

Wenn Ich die warme luft im WT reinleite, wie sorge Ich dafur das die Luft nicht aus dem gitteroffnung am obener seite (motorhaube) rauskommt statt ins innenraum?
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 31. Januar 2011, 20:04

Das Standentfrostergebläse in der 1. Stufe laufen lassen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Donnerstag 3. Februar 2011, 19:57

ich werde mal deine schaltungen nutzen. Ich finde der heizung meiner frontkuhler Tourist ganz schlecht. Wenn die fenster so schon feucht/beschlagen sind von innen, dauert es sehr, sehr lange vor die heizung und geblase die wieder sauber gemacht haben. Da kommt gar keine starke warme luft bei die den scheiben ran, man fuhlt gar keine stroming. das war beim 1.3er und ist beim Trabi besser!

darum geht der Standheizung mal drin, hoffentlich noch vor dem Winter-ende -roll-
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 4. Februar 2011, 06:11

Haiko hat geschrieben: ... ich werde mal deine schaltungen nutzen. Ich finde der heizung meiner frontkuhler Tourist ganz schlecht. Wenn die fenster so schon feucht/beschlagen, sind von innen, dauert es sehr, sehr lange vor die heizung und geblase die wieder sauber gemacht haben. Da kommt gar keine starke warme luft bei die den scheiben ran, man fuhlt gar keine stroming. das war beim 1.3er und ist beim Trabi besser!
darum geht der Standheizung mal drin, hoffentlich noch vor dem Winter-ende -roll-

Lese einmal hier viewtopic.php?f=4&t=1566 meinen kompletten Umbau der Heizanlage. Die Messwerte sprechen für sich.
Vor Abstellen des Wagens stelle ich die Heizung auf kalt und am nächsten Tag ist die Menge Kondenswasser viel geringer.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
südharzer-wartbürger
Fahrverbotbetroffener
Beiträge: 1327
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 10:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W von 1983
Simson SR2 von 1961
Jawa 20 von 1973
Wohnort: In der Goldenen Aue
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon südharzer-wartbürger » Freitag 4. Februar 2011, 10:35

Ich werde mich jetzt auch an diese Schaltung von Andreas wagen.
Dioden hab ich schon und ein Wechselrelais mal sehen ob das klappt :smile:

Ich sitze schon eine weile über den Schaltplan von Andreas und überlege was man mit den Anschluss 87a machen kann
Das einzige was mir eingefallen ist,noch einen rote Kontrolllampe für das Vorglühen die ich im sichtbereich einbauen kann
Zuletzt geändert von südharzer-wartbürger am Samstag 5. Februar 2011, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Tobias {winken}
Bild
Bild
Wartburg,das richtige Auto im falschen Land

Benutzeravatar
südharzer-wartbürger
Fahrverbotbetroffener
Beiträge: 1327
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 10:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W von 1983
Simson SR2 von 1961
Jawa 20 von 1973
Wohnort: In der Goldenen Aue
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon südharzer-wartbürger » Samstag 5. Februar 2011, 12:45

Schaltung fertig,und es Funktioniert :smile:
Gruß Tobias {winken}
Bild
Bild
Wartburg,das richtige Auto im falschen Land

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 6. Februar 2011, 07:58

Südharzer-Wartbürger hat geschrieben: ... Schaltung fertig,und es Funktioniert ...


So muss es auch sein.
Entwickelt ohne Computer - getestet ohne Computer.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 20. Februar 2011, 21:28

@WABUFAN: die ganze schaltungssache mit schaltplan, das funktioniert ohne die zundung (vom motor) an zu schalten? Da die Heizung ja auch im stand funktionieren soll. Ich sehe da im Bilder etwas "zundung ein". Ist das vom Motor oder Heizung?

Die Schaltpläne sind die vom typ 211?
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Anschluss Standheizung zum Wärmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 21. Februar 2011, 06:41

Hallo Haiko,
das ist richtig.
Zündung EIN heisst, das man mit dem Zündschlüssel das Schloss bedient.
Erst dann kann man das Gebläse in Stufe I oder II schalten.
In meiner Schaltung wird das Gebläse in Stufe I auch ohne Zündschlüssel durch die Zusatzheizung zugeschalten.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 21. Februar 2011, 11:00

Alles klar! Werde mal sehen ob alles klappt! Vielen dank!
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 993
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Standheizung zum Warmtetauscher 353er

Ungelesener Beitragvon Haiko » Freitag 16. September 2011, 18:50

Um nicht wieder ein neues Thema zu öffnen, frage Ich es hier mal.

An mein Sirokko heizung fur im wartburg gibt es auch so ne schalterbrett (Haubtschalter, 2.stufen schalter und Lampe). Wo genau kommt die im Wartburg 353 rein? Beim Trabi habe Ich die so im A-brett verbaut da wo normal der Radio ist (die ist aber nicht drinne).

Wo habt Ihr denn die Schalter verbaut?
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste