Werksbeschreibung des AWE

Vorstellung des neuen Projektes - alles rund um die zukünftige Wissensdatenbank

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Sonntag 8. Dezember 2013, 16:18

Nach rund 1,5 Jahren Recherchen, vielen Gesprächen, sehr viel investierter Zeit in die Zusammenführung und Digitalisierung der Werkspläne und auch der Digitalisierung und Zuordnung von Bildern, liegt nun die Werksbeschreibung des AWE aus dem Jahre 1991 vor.

Werksbeschreibung des AWE

Bild
Einen großen Anteil an dieser Arbeit hat Herr Horst Pfeil aus der ehemaligen Abteilung Technologie des AWE. Mit seiner Hilfe und seinen Kontakten zu weiteren 25 ehemaligen Mitarbeitern aus dem AWE hat er es geschafft zu allen aufgeführten Gebäuden Informationen zusammen zu tragen und nieder zuschreiben. Nicht immer war es einfach festzustellen was in den Gebäuden produziert wurde und wann die Gebäude gebaut oder umgenutzt wurden. Mehr als 20 Jahre später verblassen die Informationen langsam und es wird zunehmend schwerer die Informationen dazu schriftlich festzuhalten. Dennoch ist es aber gelungen in unzähligen Gesprächen und Telefonaten diese vorliegende Werksbeschreibung zu erstellen.
Es erwies sich als praktisch, die im Stadtarchiv vorliegenden Bilder dieser Werksbeschreibung zuzuführen und somit die Texte von Herrn Pfeil bildlich zu ergänzen. Mitunter ergaben sich zu den Gebäuden in den

Bildern ganze Abläufe von der Bausituation,
    1928 als BMW das Werk übernahm,
    über Bilder nach dem 2. Weltkrieg, als das Werk zum Teil in Trümmern lag,
    bis hin zu Bildern vom Wiederaufbau,
    der EMW-Zeit oder
    der langen Wartburgproduktion mit den bekannten Modellen.

Natürlich sind weiterhin noch viele Ergänzungen möglich, weitere Bilder sollten und werden noch folgen und auch bei den Texten kann noch viel geschrieben werden. Die hier vorliegende Werksbeschreibung ist aber schon jetzt eine sehr umfangreiche Zusammenstellung, an der viele Leute ihren Anteil haben. Im Stadtarchiv muss man sich bei Herrn Kabus bedanken, aber auch bei Herrn Manfred Beck, der dort viel Zeit und Energie, auch ehrenamtlich neben der Arbeitszeit, investierte. Ihm ist es durch den ständigen Kontakt zu Herrn Horst Pfeil zu verdanken, dass die Zusammenstellung überhaupt in der Form jetzt veröffentlicht werden konnte. Herrn Pfeil gilt ein ganz besonderer Dank, er hat nicht nur die Texte zusammengeschrieben und hat die digitalisierten Pläne immer wieder um hilfreiche und wichtige Details ergänzt, er hat auch die Energie und den Spaß an der Sache für die weiter zurückliegenden Jahre noch zu recherchieren. Eventuell kommen wir dadurch auch in den 70er Jahren und in der Nachkriegszeit zu einer umfassenden Werksbeschreibung. Auch Mike Stück hat seinen Teil zu dieser Zusammenstellung beigetragen. Er fand immer wieder kleine Ergänzungen oder auch Fehler auf dem Plan und half somit auch maßgeblich mit.

Das Werksgelände selbst haben wir in drei Teile aufgeteilt, um die Übersicht und Darstellbarkeit zu gewährleisten. Die Gebäude wurden neben den Plänen aufgeführt und mit einem Klick auf diese Links kommt man zu den Gebäudebeschreibungen.

Mittler Werksbereich
Bild

Ostgrundstück
Bild

Westgrundstück
Bild

Auch die Gebäude an der Friedrich-Naumann-Straße und der Rennbahn finden Erwähnung. Die weiteren Gebäude des AWE im Stadtgebiet und außerhalb von Eisenach werden auch noch ergänzt und hoffentlich textlich und bildlich hintersetzt. Jetzt aber viel Spaß bei der virtuellen Werksbesichtigung:

Werksbeschreibung des AWE

Gruß Maddin

Benutzeravatar
B1000-RTW
Bremsentrommler
Beiträge: 1072
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Lada 2104
Wartburg 1.3 Limousine
Diamant-Fahrrad
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Sonntag 8. Dezember 2013, 17:23

Tolle Sache! Vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben! {anbeten}
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8862
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 8. Dezember 2013, 20:46

Chapeau!!!
Bessere Pläne gab es wohl nie. Was für ein Stück Arbeit. Danke Maddin {top}
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Mittwoch 1. Januar 2014, 13:14

Pünktlich zum Neujahr können wir Euch noch ein Luftbild mit der Verortung vieler Gebäude des AWE vorstellen.
Auch hier hat wieder der Herr Horst Pfeil (ehem. Abteilung Technologie des AWE) und seine Kollegen die Zuarbeit geleistet
und Herr Manfred Beck aus dem Stadtarchiv die Aufbereitung vorgenommen - vielen Dank.

Luftbild Automobilwerk Eisenach im Jahr 1990

Gruß Maddin

Benutzeravatar
311driver
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 3. November 2013, 23:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Der Fuhr- und Standpark(Auswahl): Wartburg 311 Limo, Cabrio, Lumumba, W353 Limo, Tourist, W1.3 Limo, Barkas HP,Multicar Dieselameise M21 + M22,Zwiebelzieher T157/2, Opel 1.2 Bj. 1934, AWO, EMW, MZ, Simson, Duo, Wohnwagen(Eigenbau Nagetusch-Basis), Klappfix ...
Gruppe / Verein: Wartburgfreunde Dresden
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon 311driver » Donnerstag 2. Januar 2014, 09:44

Wirklich tolle Arbeit. Einige Gebäude kenne ich selber noch von unserem Besuch mit den Rheinländer Wartburgfreunden 1996 in Eisenach. Da war das Museum noch im kleinen Sparkassengebäude um die Ecke untergebracht. Wir durften aber schon mal in den Fundus ins ehem. Verwaltungsgebäude schauen, dort wo heute die Ausstellung ist. Einfach unvergesslich, die vielen Prototypen und die kompetente Führung dazu. [smilie=happy.gif]
Die Betriebskantine stand m.E. zu diesem Zeitpunkt auch noch.
Fuhr- und Standpark: Wartburg 311 Limo, Cabrio, PickUp, W353 Limo, Tourist, W1.3 Limo,Touri,B1000 HP,Multicar Dieselameise M21 + M22,T157/2, Opel 1.2, AWO, EMW R35, MZ (viele), Simson(Vogelserie),IWL-Roller,Jawa 150, Duo,Wohnwagen(Eigenbau), Klappfix...

Benutzeravatar
baburch
Quetschmuffe
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 26. November 2011, 20:49
Mein(e) Fahrzeug(e): baburch
Wohnort: arme kleine Stadt wo ganz früher mal schöne Autos gebaut worden

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon baburch » Donnerstag 2. Januar 2014, 12:39

311driver hat geschrieben:...
Die Betriebskantine stand m.E. zu diesem Zeitpunkt auch noch.


Wenn Du damit das O5 meintest, dies steht auch jetzt noch. Bloß ist die Küche jetzt kalt, d.h. umgewidmet in einen "Servicebereich" (anderenorts auch Werkstatt genannt :smile: ).

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Donnerstag 2. Januar 2014, 12:46

Er meint sicherlich eher den Bau L 1 und somit die Westkantine.
Das gesamte Gebäude wurde wenn ich mich jetzt nicht irre im Sommer 1996 abgerissen.
Weitere Bilder kann ich zum Abriss gerne einstellen.
Im Luftbild ist es die Nr. 6 die gemeint ist.

Beste Grüße Maddin

Benutzeravatar
311driver
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 3. November 2013, 23:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Der Fuhr- und Standpark(Auswahl): Wartburg 311 Limo, Cabrio, Lumumba, W353 Limo, Tourist, W1.3 Limo, Barkas HP,Multicar Dieselameise M21 + M22,Zwiebelzieher T157/2, Opel 1.2 Bj. 1934, AWO, EMW, MZ, Simson, Duo, Wohnwagen(Eigenbau Nagetusch-Basis), Klappfix ...
Gruppe / Verein: Wartburgfreunde Dresden
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon 311driver » Freitag 3. Januar 2014, 13:28

Genau Maddin, gemeint ist die Westkantine. :smile:
Schon erschreckend wie wenig vom einstigen Werk noch übriggeblieben ist.
Aber da ist Eisenach ja nur ein Bsp. unter vielen. Sogar heute noch wird kräftig der "Abbruchhammer" geschwungen. Ich denke da nur an die KWD-Gebäude in Radeberg, die es vor kurzem erwischt hat. Dabei sind auch architektonisch durchaus wertvolle Industriebauten darunter. :oops:
Wenn man sich da die heutigen 0815-Glas-Stahl-Klötze auf der grünen Wiese ansieht. Außerdem wird auch oft zu wenig getan um einen sinnvollen Nachnutzer zu finden. Und wenn ein Gebäude dann erst mal leersteht... :?
Fuhr- und Standpark: Wartburg 311 Limo, Cabrio, PickUp, W353 Limo, Tourist, W1.3 Limo,Touri,B1000 HP,Multicar Dieselameise M21 + M22,T157/2, Opel 1.2, AWO, EMW R35, MZ (viele), Simson(Vogelserie),IWL-Roller,Jawa 150, Duo,Wohnwagen(Eigenbau), Klappfix...

Benutzeravatar
baburch
Quetschmuffe
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 26. November 2011, 20:49
Mein(e) Fahrzeug(e): baburch
Wohnort: arme kleine Stadt wo ganz früher mal schöne Autos gebaut worden

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon baburch » Freitag 3. Januar 2014, 14:00

Wobei es zum Abriss in Eisenach sicher nur wenige bis keine Alternativen gab. Die Platzverhältnisse und infrastrukturellen Bedingungen inmitten der Stadt haben da nunmal einen Riegel vorgeschoben. Nicht umsonst wurde ein Neubau außerhalb der Stadt geplant. Auch wenn es durchaus traurig ist, die geschichtsträchtigen Orte verschwinden zu sehen, so ist doch vieles einfach nicht mehr nutzbar und sollte, um nicht nur den Verfall der Ruinen zu erleben, besser beseitigt werden. Nur hapert es in Eisenach leider auch gerade im Zentrum der Fläche mit einer soliden und sinnvollen Nachnutzung. Ob der Opti-Eigentümer hier wirklich jemals einen Neu/-Umbau des O1 durchzieht wage ich zu bezweifeln. Also steht jeder Museumsbesucher erstmal vor der nem großen Schandfleck mit Geschichte.
Schön, dass es dann wenigstens eine Aufarbeitung und Erinnerung mittels Modell und Dokumentationen gibt.

Ein paar Bilder vom Abriss gibt es auch in der Projektgalerie unter folgendem Link zu sehen:
http://www.techno-cons.de/e107_plugins/easygallery/gallery.php?page=&sort=&perPage=&album=Demontage_und_Abbruch_von_Geb%C3%83%C2%A4uden

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Freitag 3. Januar 2014, 14:22

baburch hat geschrieben:Ein paar Bilder vom Abriss gibt es auch in der Projektgalerie unter folgendem Link zu sehen:
http://www.techno-cons.de/e107_plugins/easygallery/gallery.php?page=&sort=&perPage=&album=Demontage_und_Abbruch_von_Geb%C3%83%C2%A4uden

Ein hochinteressanter Link, wenn gleich die Bilder auch traurig machen.
Vielen Dank aber für die Verlinkung. :smile:
Vielleicht kommt man über die Firma noch an die Fotos ran.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
baburch
Quetschmuffe
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 26. November 2011, 20:49
Mein(e) Fahrzeug(e): baburch
Wohnort: arme kleine Stadt wo ganz früher mal schöne Autos gebaut worden

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon baburch » Samstag 4. Januar 2014, 17:26

Unter nachfolgendem Link gibt es eine sehr große Sammlung von Bildern aus der Wartburgstadt mit größtenteils nicht mehr existierenden Motiven bzw. Gebäuden. U.a. auch aus dem AWE (wenn auch nicht viele). Ansonsten aber sehr interessant.

http://www.wartburgstadt-eisenach.de/03 ... es-AWE.htm
Zuletzt geändert von baburch am Samstag 4. Januar 2014, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Samstag 4. Januar 2014, 17:36


353-Heinz
Ölmischer
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 28. April 2007, 09:25
Wohnort: Eisenach/Germany
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon 353-Heinz » Sonntag 5. Januar 2014, 14:46

Datei:R 454-04.jpg = Die Raupe steht exakt auf L1.

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Sonntag 5. Januar 2014, 15:10

Vielen Dank Henning, ich habe es ergänzt. :smile:

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Werksbeschreibung des AWE

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32

Auch bei der Werksbeschreibung geht es stetig weiter. Hier ist vor allem eine größere Gruppe ehemaliger Werksangehöriger sehr aktiv und ständig am Forschen und Erweitern der bestehenden Dokumente. Hat sich die erste Fassung noch auf die Endausbaustufe des Werks 1991 beschränkt, so sind jetzt auch frühere bauliche Situationen beschrieben worden. Ein Fokus wurde auf die 1950er Jahre gelegt und somit konnte bei vielen Gebäuden die damalige Nutzung und Ausbaustufe benannt werden. Die Arbeit des Zusammentragens und des Zusammenschreibens ruht auch hier wieder auf vielen Schultern. Die Personen sind fast durchweg alles ehemalige Werksangehörige die unter anderem in folgenden Abteilungen des AWE gearbeitet haben:

    - Hauptabteilung Technologie (Raumplanung)
    - Hauptabteilung Forschung & Entwicklung
    - Hauptabteilung Produktionsvorbereitung
    - Hauptabteilung Projektierung
    - Abteilung Fertigungstechnologie
    - Produktionsbereich Galvanik
    - Abteilung Büro für Neuererbewegung
    - Hauptabteilung Hauptenergetik
    - Redaktion "Der Motor"
Diese Zusammenstellung soll nur ein Auszug sein und andeuten wie breit gefächert recherchiert wurde. In dem Zusammenhang sind vor allem Herr Horst Pfeil (Hauptabteilung Technologie) und Manfred Beck zu nennen. Den beiden ist es zu verdanken, dass wir bereits eine so umfangreiche Werksbeschreibung im Wiki vorstellen können. Bei den Bildern ist noch viel Arbeit vorhanden, längst sind nicht alle Gebäude von außen bebildert oder die entsprechende Nutzung dargestellt. Auch bei den Werksplänen gibt es noch Nachholbedarf. Dafür sind jetzt aber die Außenstandorte des Werkes aufgelistet. Hier wäre jedoch eine umfangreichere Beschreibung noch hoch interessant, allen voran der Betriebsteile Eisenach West (Gries) und Buchenau.

Es ist also noch einiges zu tun. :smile:

Werksbeschreibung des AWE

Gruß Maddin


Zurück zu „wiki.W311.info - Die Wartburg-Wissensdatenbank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste