Seite 1 von 2

Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 13. Februar 2013, 20:56
von Martin Rapp
Nicht jeder wird mit dem Namen Friedrich Otto Bernstein etwas anfangen können,
aber fast jeder kennt seine Bilder:

Bild

Er hat mit seinen Werbeaufnahmen in den 50er Jahren den Wartburg in Szene gesetzt.
Das Stadtarchiv Eisenach ermöglicht uns nun diese tollen Aufnahmen im Wiki zu veröffentlichen.
Es sind nicht nur vier oder fünf Bilder sondern eine wunderschöne, hochinteressante Bilderserie die wir hier bieten können.
Für uns war das Grund genug, den Herrn Bernstein näher zu beleuchten und wenigstens ein wenig zu diesem grandiosen Fotografen festzuhalten.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Bilderschau:

Bilderfundus Friedrich Otto Bernstein

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 11:16
von Mossi
Klasse Bilder!


Ich mußte eben erstmal nachkucken, ab wann die L60 Brigadyr draußen war. erstflug 1953 - schau an....

Neben dem 313er im Wasser sind die frühen Murmelbilder auch ein Hochlicht. Und wenn MZ - dann nur Vollschwinge.... 8)

Ich werds mal nebenan verlinken.

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 11:16
von mimi311
Schön daß Du die Bilder von F.O. Bernstein öffentlich machst. Er war ein wahrer Meister, seine Bilder sind mit Verstand gemacht und man kann von ihnen lernen. Am interessantesten finde ich dieses Bild mit einem ultraseltenen rechtsgelenkten Trabant. Es muß wohl ein Einzelstück sein. :smile:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 11:31
von B1000-RTW
mimi311 hat geschrieben: Am interessantesten finde ich dieses Bild mit einem ultraseltenen rechtsgelenkten Trabant. Es muß wohl ein Einzelstück sein. :smile:


Da wäre ich doch eben fast drauf reingefallen! :shock: :shock:

Aber sind wirklich schöne Bilder!

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 12:21
von Martin Rapp
Na da muss ich dann wohl noch mal ran. :razz:
Vielen Dank für die Info Andreas.

Gruß Maddin

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 12:52
von der Janne
Mossi hat geschrieben:.. Und wenn MZ - dann nur Vollschwinge.... 8)


Ja, schöne GE oder GS, auch die AWO 425 Sport in seltener blauer Exportlackierung für die Beneluxländer ist eine Schau {blinzel}

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 13:48
von Wartburgbauer
mimi311 hat geschrieben:Schön daß Du die Bilder von F.O. Bernstein öffentlich machst. Er war ein wahrer Meister, seine Bilder sind mit Verstand gemacht und man kann von ihnen lernen. Am interessantesten finde ich dieses Bild mit einem ultraseltenen rechtsgelenkten Trabant. Es muß wohl ein Einzelstück sein. :smile:

Naja,
zumindest einer der beiden, der Vorkriegswagen oder der Trabant ist wirklich rechtsgelenkt. In anbetracht der recht ungewöhnlichen Ziffern auf dem Kennzeichen tippe ich auf das Vorkriegsfahrzeug.... :D

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 22:44
von Tomtom
Viel schockierender ist, das Aussehen des Vorkriegswagen. Wer um Himmels Willen hat auf das eine Vorderrad eine neue aufgeschnittene Decke mit Profil draufgeprügelt. Das ist Ironie pur!

Nun, egal wie die Werbebotschaft sein sollte,
ich freue mich, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv ESA überhaupt die Möglichkeit haben, solche Schätze öffentlich präsentieren zu dürfen. Und die Fotoreihen von Herrn Bernstein sind in dieser Reihe ein kleiner grösserer Diamant!

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 14. Februar 2013, 23:01
von Wartburgbauer
Tomtom hat geschrieben:ich freue mich, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv ESA überhaupt die Möglichkeit haben, solche Schätze öffentlich präsentieren zu dürfen. Und die Fotoreihen von Herrn Bernstein sind in dieser Reihe ein kleiner grösserer Diamant!

In der Tat, das ist wirklich hervorragend, was durch Eure Arbeit alles so möglich ist/wird. :smile: Respekt :!:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Sonntag 28. Oktober 2018, 22:54
von Dixi DA1
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzer Zeit ein schönes Foto bei einem großen Online-Auktionshaus geschossen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte.

Ich gehe davon aus, das dies ein originales Werbefoto von Friedrich Otto Bernstein ist/war. Es zeigt einen schönen schwarzen 311er Kombi vor einem Flugzeug der deutschen Lufthansa der DDR (welche von 1955 bis 1963 existierte). Der Wagen wird gerade mit Koffern be- oder entladen.

Bernstein_Kombi_1.jpg

Kennt jemand von euch die Veröffentlichung dieses Bildes in einem Buch, einem Prospekt oder ähnlichem?
Ich hatte diese Motiv jedenfalls vorher noch nie gesehen.

Ich hoffe, es gefällt euch.

Viele Grüße, Dixi DA1

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Sonntag 28. Oktober 2018, 22:59
von Dixi DA1
Ach ja,

was mich dazu bewegt es Herrn Bernstein zuzuordnen, war der Stempel auf der Rückseite des Bildes:
Bernstein_Kombi_2.jpg


Hier ist in einer Ecke mit "Bernstein Farbenfotografie - Leipzig..." gestempelt. "Veröffentlichungshonorar im Abzugspreis enthalten" :smile:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Montag 29. Oktober 2018, 22:13
von Tobias Yello' Thunder
vor einem Flugzeug der deutschen Lufthansa der DDR

[Klugscheißmodus an]Und zwar handelt sich es hier um die in Taschkent (!) gebaute Iljuschin 14 mit dem Kennzeichen DM-SBM. Dieses Flugzeug wurde nur vom 21.09.1956 bis zum 10.07.1957 von der DLH betrieben, danach ging der Vogel an die NVA. (Quelle http://www.biancahoegel.de und http://www.luftfahrt-erfurt.de - wenn die nicht gerade voneinander abgeschrieben haben... - auch ich seh grade, selbst das Bundesarchiv ist der selben Meinung - dann dürfte es stimmen!) [/Klugscheißmodus aus]
Damit dürfte auch der Aufnahmezeitpunkt einigermaßen eingegrenzt sein.

Gruß

Tobias

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 04:28
von WABUFAN
Dixi DA1 hat geschrieben: ... Ach ja,

was mich dazu bewegt es Herrn Bernstein zuzuordnen, war der Stempel auf der Rückseite des Bildes:
Bernstein_Kombi_2.jpg


Hier ist in einer Ecke mit "Bernstein Farbenfotografie - Leipzig..." gestempelt. "Veröffentlichungshonorar im Abzugspreis enthalten" :smile: ...

Der Ort Leipzig C 1, Dr. - Kurt - Fischerstrasse 22 ist die heutige Pfaffendorfer Strasse.
Der Leipziger Zoo hat die Hausnummer 29.
10 Jahre bin ich an der Haustüre vorbei zur Schule gegeangen.
C 1 ist später durch die PLZ 7010 ersetzt wurden.
Interessant die Telefonnummer 24 717. Da meine Eltern auch Telefon hatten und in der Humboldtstrasse wohnten, war die Telefonnummer 25 596. Mitte 1960 wurd die geändert. Man schob eine 9 ein so das die Telefonnummer dann 29 55 96 war. Gleichzeitig wurde auf die gleiche Leitung ein 2. Anschluss vergeben - da war die 20 55 96.
Aber eine neugierige Institution hatte mit den Zweieranschlüssen ein Problem wenn die auf Überwachung gelegt wurden ... Im Gesprächszustand war nicht festzustellen, welcher Teilnehmer spricht !
Ein kleiner Ausflug in die Zeit ohne Handy und SMS ...

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 08:56
von AWE-Schuhbude
in Taschkent (!) gebaute Iljuschin 14

Wenn schon klugscheißen, dann richtig:
Die SBM wurde natürlich als Lizenzflugzeug IL14P in Dresden gebaut! :idea:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 20:21
von Tobias Yello' Thunder
Also bei Frau Högel steht eindeutig "Taschkent" in der Liste.

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 21:22
von oldiedriver
Und zwar handelt sich es hier um die in Taschkent (!) gebaute Iljuschin 14 mit dem Kennzeichen DM-SBM. Dieses Flugzeug wurde nur vom 21.09.1956 bis zum 10.07.1957 von der DLH betrieben, danach ging der Vogel an die NVA. (Quelle http://www.biancahoegel.de und http://www.luftfahrt-erfurt.de - wenn die nicht gerade voneinander abgeschrieben haben... - auch ich seh grade, selbst das Bundesarchiv ist der selben Meinung - dann dürfte es stimmen!)


Also ich lese da nicht SBM sondern SBW. Und damit wäre die Zeitspanne "etwas" größer.
(07.12.57-01.07.67)

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 23:05
von Tobias Yello' Thunder
Das könnte freilich auch ein "W" sein. Blöderweise total im Schatten, das! Hätten die damals die Tür nicht für's Foto so wegklappen können, daß der dritte Buchstabe nicht im Schatten liegt? Und wir armen Blödmänner streiten uns heute darum....

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 23:50
von AWE-Schuhbude
Es ist zweifelsfrei die "SBV" und die wurde am 18.07.1956 in Dresden registriert,
bevor sie am 31.12.1966 nach Ägypten verkauft wurde. :smile:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 06:23
von oldiedriver
Ich bin mit Sicherheit alles, aber kein Experte auf dem Gebiet.
Streiten fällt meinerseits bei dem Thema also völlig aus [Bier] .
Wäre es ein "M" müsste es auf dem Kopf stehen (was wohl unwahrscheinlich ist). Wie das M hier aussieht steht links daneben.
Ein "V" sehe ich in der verlinkten Liste überhaupt nicht, was aber wie gesagt auch nichts zu sagen hat, kann ja woanders registriert sein.
Übrig bleibt für mich besagtes "W", was ich auch beim zweiten Hinschauen und bearbeiten des Bildes erkenne (ein "V" wäre hier weiter gespreizt bei dem Schriftbild).
Das nur als "Begründung" meines Einwurfs.

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 06:32
von Dixi DA1
Na erstmal danke für die interessanten Rückmeldungen zu dem Foto,
ich hätte gar nicht gedacht, dass man dem Flugzeug so viele Detailinfos abgewinnen kann. Ich habe nochmal auf dem deutlich besseren Originalabzug nachgesehen und lese dort auch SBV.

Das Foto hat das Format 230x170 mm und da kann man das etwas besser erkennen als auf dem 100dpi Scan. Ich hatte den Scan bewusst so klein gehalten, damit es hier hochladbar ist. Ich hatte mit größeren Bilder hier schon immer mal Probleme beim upload.

Auch danke an Andreas für die "Umschlüsselung" der Leipziger Adresse. Da weiß selbst ich nun was damit anzufangen und kann den ehemaligen Standort des Ateliers in etwa bestimmen. Ist die Hausnummerzuordnung in der Straße bei Änderungen des Straßennamens gleich geblieben?

Viele Grüße an das Iljuschin-Forum :-|

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:36
von WABUFAN
Dixi DA1 hat geschrieben: ... Auch danke an Andreas für die "Umschlüsselung" der Leipziger Adresse. Da weiß selbst ich nun was damit anzufangen und kann den ehemaligen Standort des Ateliers in etwa bestimmen. Ist die Hausnummerzuordnung in der Straße bei Änderungen des Straßennamens gleich geblieben?

Viele Grüße an das Iljuschin-Forum :-| ...

Die Nummerierung ist geblieben.
Wie in Leipzig üblich :
Der Marktplatz ist der Mittelpunkt und Strassen von dort aus sind auf der linken Seite mit ungeraden und rechtsseitig mit geraden Nummern versehen. Die 1 beginnt am Marktplatz.
Aber dann kamen Besserw(e)isser und man hielt sich nicht an das Sytem ....

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:52
von T.S.
Ihr habt echt Schmerzen....

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:03
von Tomtom
Es tut nicht weh wenn man das weiss.
Aufm Dorf ist die Nummerierung immer noch so. Alternativ Kirche statt Marktplatz. Und hilft in der Pampa wenn das Navi im Detail versagt.

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Donnerstag 1. November 2018, 21:20
von Tobias Yello' Thunder
tomtom hat geschrieben:Aufm Dorf ist die Nummerierung immer noch so.

Au contraire, mon frere!
Aus jahrelanger Erfahrung im Hausbesuchsdienst kann ich Dir sagen, daß das nicht zwangsläufig so ist! Es gibt auch Städte, in denen einmal auf der einen Seite hinzu raufgezählt, und dann auf der anderen Seite zum Anfangspunkt zurück weitergezählt wird. Und es gibt auch das Verfahren einmal rechts raufzählen und dann links vom Anfangspunkt beginnend weiterzählen.
Und auf'm Dorf gibts das bisweilen (wenn das ganze Dorf ohnehin nur "Dorfstraße" heißt) daß jedes neu gebaute Haus die nächsthöhere freie Nummer bekommt. Da wird's dann schnell schwierig ein bestimmtes Haus zu finden - ich habe da in der "vor-Navi-Zeit" immer mal wieder ganze Dörfer abgefahren...
Um noch mal auf die IL-14 zurückzukommen - ich habe da noch was gefunden: http://www.oldwings.nl/st/ilyushin.pdf Eine hochinteressante Liste mit allen Iljuschins, die jemals irgendwo gebaut wurden.
Wenn wir auch jetzt total vom Thema weg sind...

Tobias

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Montag 12. November 2018, 14:03
von Martin Rapp
Aus dem Stadtarchiv kannte ich noch ähnliche Motive,
anbei mal ein paar Impressionen, welche wohl aus der selben Serie kamen:
30_8_3_B-00142_33-02.jpg

30_8_3_B-00142_35-02.jpg

30_8_3_B-00142_36-03.jpg

30_8_3_B-00142_37-01.jpg

30_8_3_B-00142_38-03.jpg

Ich nahm an, dass ich sie schon längst ins Wartburgwiki geladen hätte,
aber hier sind noch große Bildbestände zu erschließen.

Gruß Maddin

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Montag 12. November 2018, 14:50
von berlintourist
... und "geschossen" wurden die aufnahmen auf dem gewesenen flughafen leipzig-mockau.
:smile:

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Montag 12. November 2018, 20:29
von Tobias Yello' Thunder
Und damit wäre dann auch die Frage nach der Identität des Flugzeuges ein für allemal geklärt.
(Martin, mit den Fotos hättst Du auch mal eher rüberkommen können...)


Gruß

Tobias

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 13. November 2018, 06:15
von Dixi DA1
Danke Martin, für den Hinweis,
jetzt hab ich die Bilder auch im Wiki gefunden. Die stehen schon drin:

http://wiki.w311.info/index.php?title=B ... fotos_1956

Das Bild von mir passt wirklich in die Serie, ist aber keine Kopie eines der Bilder sondern vom Motiv her wieder in einem anderen Winkel zum Flieger geknipst.

Sehr schön, vielen Dank

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Dienstag 13. November 2018, 08:52
von carsten
Die Serie hatte ich vor einiger Zeit schon eingepflegt und verdatet.

Das jetzt aufgetauchte Bild war mir noch nicht bekannt. Cooles Teil. :smile:

Das können wir gerne ins Wiki mit aufnehmen, wenn ihr mögt.

Re: Friedrich Otto Bernstein-Bilder veröffentlicht

Verfasst: Mittwoch 14. November 2018, 06:11
von Dixi DA1
Hallo Carsten,

ja das Bild könnt ihr gern im Wiki aufnehmen. Ich habe nix dagegen. Sonst hätte ich es auch hier nicht reingestellt, wenn ich es nicht hätte teilen wollen. :smile:
Im Wiki bekäme es auch mehr Aufmerksamkeit und Zuordnung zur Wartburg-Geschichte als in der eBucht, wo es mir als "Ur-altes großes Foto mit Flugzeug SBV Lufthansa+altes Auto auf Flugplatz" nur durch Zufall begegnete.
Brauchst du es da in höherer Auflösung als 100dpi zum reinstellen ins Wiki?