Was ist das für ein HBZ

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 23. März 2008, 19:07

Der nachfolgende Beitrag stammt eigentlich aus der "Such- und Find"-Rubrik.
Weil das Thema jedoch von allgemeinem Interesse sein könnte, ist der Beitrag verschoben und damit vor einer automatischen Bereinigung gesichert.


---

Hallo Leute,

in meinem Fundus habe ich einen HBZ gefunden, den ich nicht gebrauchen kann.
Erst dachte ich an Trabant, aber da steht ATE drauf :idea:

bz1.jpg

bz2.jpg

bz3.jpg


Jemand eine Idee?

Danke Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Sonntag 23. März 2008, 19:49

Trabant ist es auch ohne ATE keiner. Könnte vom VW Käfer sein?
Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
fredi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 18:54
Mein(e) Fahrzeug(e): 353W aus 77
Wohnort: berlin/süd mvp/lausitz
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon fredi » Sonntag 23. März 2008, 20:17

das sieht mehr nach anschluß an einen bremskraftverstärker aus
353 W aus 77 garniert als chrommodell

ChristianSN
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 09:11
Wohnort: Schwerin u. Aschersleben
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon ChristianSN » Sonntag 23. März 2008, 21:04

Das ist doch ein HBZ für den Trabi, hab selbst noch einen hier stehen.

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Franz » Sonntag 23. März 2008, 21:09

von welchem typ Trabant soll der den sein?

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979
Wartburg 353S Genex Bj. 1984
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983
Wartburg 353W Tourist Bj. 1986 NVA Kommandantendienst
Trabant P601S Kombi Bj. 1986
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Großräschen

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 23. März 2008, 21:10

Franz hat geschrieben:von welchem typ Trabant soll der den sein?


Dann müsste es aber einer fürn 500er sein. Ich kenne die Ein- und Zweikreis HBZ´s vom 601er
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Franz » Sonntag 23. März 2008, 21:12

Ich kenne die Ein- und Zweikreis HBZ´s vom 601er


Ich nähmlich auch nur, deshalb die Frage

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 23. März 2008, 21:18

Jungs alles ist möglich, kann auch 500er sein.
Stammt aus einem Überraschungspaket von ebay. Die Dame konnte mir im Nachhinein nur sagen, dass da mal ne Werkstatt war, bevor die das Haus gekauft haben und nun alles entrümpeln :eek:
Kann nur sagen, dass etliche frühe W311 Teile dabei waren, deswegen hab ich es ja haben wollen...

Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979
Wartburg 353S Genex Bj. 1984
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983
Wartburg 353W Tourist Bj. 1986 NVA Kommandantendienst
Trabant P601S Kombi Bj. 1986
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Großräschen

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 23. März 2008, 21:20

Also wenn ich das Bild richtig deute dann ist das ein Einkreis-HBZ mit 3 Anschlüssen.
Also 2 für die VA und 1 für die HA (wird dann hinten nochmal verteilt)
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Montag 24. März 2008, 08:23

An Trabant glaub ich nicht. Sowohl 601er Einkreis als auch Zweikreis kenn ich gut, die sind es nicht. Und daß die westdeutsche Fa. ATE ausgerechnet in den übelsten Embargozeiten unter Adenauer Teile fürn P50 zugeliefert haben soll? Unwahrscheinlich. Aber guckt mal HIER Das ist er doch, nur ohne Behälter? Also doch Käfer...
Gruß,
Friedolin
Zuletzt geändert von Friedolin am Montag 24. März 2008, 08:25, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Franz » Montag 24. März 2008, 08:24

Hab grade mal in die Ersatzteilliste für Trabant P50 P60 von 1965 geschaut.

Und der Trabant HBZ sieht defenitiv anders aus -roll-

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Beppo
Strafzettelquittierer
Beiträge: 439
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 20:40
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Tourist
W1.3 Limousine
und einiges mehr, was 2taktet
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Beppo » Freitag 25. Juli 2008, 20:54

Ich hab mit diversen Teilen für den Barkas folgenden HBZ bekommen

Bild
Bild

Er ist im Durchmesser und in der Länge deutlich größer, als am Wartburg 353 mit Scheibenbremse und am Wartburg 1.3.
Jetzt meinte jemand, der könnte am Wartburg mit Trommelbremse passen. Kann das jemand bestätigen?

Oder vieleicht für den Multicar... :grübel:



Und dann noch der hier

Bild
Bild

19 cm lang und beschriftet mit "BK 4215 PAL" (könnte aber auch RK und 4216 sein).

Benutzeravatar
Warti-Ben
Abschmiernippel
Beiträge: 2212
Registriert: Sonntag 14. Januar 2007, 23:55
Mein(e) Fahrzeug(e): Bald wieder Wartburg
Wohnort: Rosenheim

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Warti-Ben » Freitag 25. Juli 2008, 21:11

Wartburg mit Trommelbremse, da meinst du wahrscheinlich die frühen 353´er und 312, 311!?! Hatten alle die Einkreis-HBZ wie in dem Thread hier schon behandelt . Neee, das schaut von der Größe her eher nach S4000 aus. Beim zweiten - keine Ahnung!
Letztens in der Bierstube: "Du bist doch bloß so schee weil i so b´suffa bin!"

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8792
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 25. Juli 2008, 21:55

Wartburg HBZ hat immer 3 Löcher zum Anschrauben auch der vom 312er oder frühen 353.

Sprich keine Ahnung wo es passen könnte -nixwissen-

Grüsse Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
RFTUser
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 184
Registriert: Montag 24. September 2007, 14:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Tourist, Bj. 1986, Trabant 601 LS Bj. 1989, MZ TS 150 Bj. 1984
Wohnort: Gröden b. Elsterwerda
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon RFTUser » Sonntag 27. Juli 2008, 01:46

Der zweite HBZ auf deinem Bild könnte eventuell von einem Skoda sein.

Schöne Grüße

Micha

Beppo
Strafzettelquittierer
Beiträge: 439
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 20:40
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Tourist
W1.3 Limousine
und einiges mehr, was 2taktet
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Beppo » Sonntag 27. Juli 2008, 09:01

RFTUser hat geschrieben:Der zweite HBZ auf deinem Bild könnte eventuell von einem Skoda sein.


Kommst du darauf nur wegen der Bezeichnung "PAL" oder auch wegen des Aussehens?

Beppo
Strafzettelquittierer
Beiträge: 439
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 20:40
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Tourist
W1.3 Limousine
und einiges mehr, was 2taktet
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Beppo » Montag 25. April 2011, 21:44

Zitat von mir selbst aus dem W1.3-Forum, vielleicht weiss ja jemand von hier bescheid:

Ist euch irgendwas bekannt, das bei den ersten W1.3 andere, neue Hauptbremszylinder verbaut wurden? Vielleicht testweise oder so?

Habe heute aus einem 1989er Spender den HBZ demontiert und mich gewundert. Die Ein- und Ausgänge sind anders angeordnet, der HBZ ist länger als sonst und unten mit "Renak" beschriftet - also eindeutig DDR.


Bild

Bild

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 25. April 2011, 22:20

Beppo hat geschrieben:Zitat von mir selbst aus dem W1.3-Forum, vielleicht weiss ja jemand von hier bescheid:

Ich weiß nur soviel über diesen HBZ, was mir die Fa. Mallin dazu erzählte:
Dieser HBZ mit der Bezeichnung Renak SWE15 ist kein "neuer" HBZ, der erst mit den 1.3'ern aufkam, nein, es gibt ihn schon länger. Er sei "eine Fehlkonstruktion". Wegen der möglichen Probleme, ist er schnell vom Markt genommen worden und auch nicht regenerierungsfähig. Fa. Mallin hält sich auch heute noch strikt daran und regeneriert diesen Typ auf keinen Fall!
hbz.jpg
hbz.jpg (16.87 KiB) 5956 mal betrachtet
Beste Grüße
Peter

Tino
Tastenquäler
Beiträge: 309
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 16:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Bj.86, Wartburg 353 BJ.65 (ex 312) ,Simson Sperber (SR4-3) Bj.70, Simson S51B2-4 Bj.84
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Tino » Montag 25. April 2011, 23:14

Der HBZ aus dem Spender scheint, die erste Version des 2-Kreis HBZ für den 353W zu sein.
Im Whims von 1977 ist auf S. 162 ein solcher HBZ abgebildet mit den Anschlüssen (vorn nach hinten):
Schlauch vom Vorratsbehälter
Bremsleitung
Schlauch vom Vorratsbehälter
Bremsleitung
Eben hab ich noch inner jüngeren Ausgabe von 1988 geschaut, S.217 ist das gleiche Bild zu sehen.
Am 6.2.1981 wurde ein HBZ mit geänderten Anschlüssen in die Serie eingebaut. Alte Typenbezeichnung SWE62, neu ZE 512. Vielleicht ein Hinweis. Die Bremswirkung hat das wohl nicht beeinflusst und die beiden HBZ mit den Änderungen an den Leitung auch untereinander tauschbar.

Gruß Tino

Beppo
Strafzettelquittierer
Beiträge: 439
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 20:40
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Tourist
W1.3 Limousine
und einiges mehr, was 2taktet
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Was ist das für ein HBZ

Ungelesener Beitragvon Beppo » Dienstag 26. April 2011, 18:24

WartburgPeter hat geschrieben:...und auch nicht regenerierungsfähig. Fa. Mallin hält sich auch heute noch strikt daran und regeneriert diesen Typ auf keinen Fall!

Eigentlich schade drum, aber dann ist er ein Fall für den Schrottcontainer.

Danke für eure Tips.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste