Trommelbremse hinten

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

spike2701
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 19:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 w

Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon spike2701 » Sonntag 29. Mai 2016, 19:36

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir einen 353 w gekauft und bin gerade dabei ihn wieder in den Straßenverkehr zu bringen d.h alle Buchsen,Leitungen,Schläuche und bremsen neu der Rest ist in einem super Zustand :smile: !!
Nun habe ich das Problem das ich die Trommel nicht mehr über die Backen bekomme,sobald ich mit der Trommel gegen backen komme gehen die nachsteller und drücken die Backen auseinander.Jedes mal Bremse wieder ab handbremsseil einhaken und zurückstellen.Ja ich weiß es übt ,aber nach 20x auseinander und zusammen dauert es nicht lange und ich brauche einen neuen Wartburg.... :x

Vieleicht kann mir mal jemand beschreiben was ich falsch mache oder ob es an was anderen liegt ..Vielen lieben Dank

Benutzeravatar
Kolumbus
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 820
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Sonntag 29. Mai 2016, 20:31

Geduldsspiel.... Ist leider immer so.

Die Kanten kannst Du noch leicht anphasen und die Rücksteller müssen ganz rein.
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

Benutzeravatar
frankyracing
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 246
Registriert: Freitag 20. April 2012, 21:34
Mein(e) Fahrzeug(e): 311. What else?
353. So what...
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: ...in der Garage am Haus.

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon frankyracing » Sonntag 29. Mai 2016, 20:42

Kolumbus hat geschrieben:Geduldsspiel.... Ist leider immer so.

Die Kanten kannst Du noch leicht anphasen und die Rücksteller müssen ganz rein.


Normal ist das doch aber kein Geduldsspiel... :?

Handbremse komplett auf (also auch zurückstellen), beide Federn der Bremsbacken müssen von hinten einhängt sein, Trommel aufsetzen, mit Radmutter sichern, zweimal auf's Bremspedal treten, Trommel durchdrehen, Handbremse einstellen, fertig.

[Bier]
...fährst Du quer, siehst Du mehr...

www.kurbelwellen-richter.de

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3806
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 29. Mai 2016, 20:59

Tjoar.
So eine Wartburg-Trommelbremse ist eben bissel komplizierter.
Auch deswegen, weil es von den Nachstellern leider gleich 2 Stück gibt und diese verdeckt angeordnet sind.
Bei VW und Konsorten gibt es hingegen nur einen Nachsteller und der liegt vorne quasi auf dem Präsentierteller
und läßt sich auch bei montierten Bremsbacken zurückstellen.

Aber du bekommst es schon hin. Bei der Montage der Bremsbacken sollen die Handbremsseile
geringfügig angezogen werden, wenn ich mich nicht verlesen habe. (Buch)

Bitte aber auch darauf achten, daß die Handbremsseile wirklich leichtgängig sind und nicht
gammelig. Ggf. nachschmieren.
Dadurch können sich auch Montageschwierigkeiten ergeben, oder zumindest leicht schleifende
Trommeln (angeschubstes Rad bleibt schneller stehen und läuft schwerer).
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 29. Mai 2016, 21:37

Es ist wirklich ein elendes Gefummel.
Ich habe mir einen Haken gebaut, mit dem man die Rücksteller nach Montage der Bremsbacken wieder auf Null stellen kann. Geht zur Not auch mit den Federn, die die Backen oben zusammenhalten.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

spike2701
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 19:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 w

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon spike2701 » Sonntag 29. Mai 2016, 21:43

Ok vielen dank ..dachte schon bin der letzte dussel ..Hatte zwar das handbremsseil ausgehakt aber es ist doch etwas schwergängig. ...da wird mein Fehler Sein vielen Dank

spike2701
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 19:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 w

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon spike2701 » Sonntag 29. Mai 2016, 22:27

2016052922262900.jpg

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2190
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Trommelbremse hinten

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 30. Mai 2016, 19:33

Herzlich Willkommen zum ZWF!

Wie Ich verstehe hast Du schon das Bremstrommel losgemacht. Das sind das schwereste Moment, da alte Bremtrommel bekommt ein Phase an ausser Seite, wie nicht über selbstjustierte Bremsbakken raum haben. Und die hintere Bremsbakken stellen sich schrägt mit grossere Durchmesser zum Folg, wenn man versuchen der Bremstrommel ausziehen. Ich wackel der Bremtrommel hin und hier und nach 15 minutes bekommt es normalerwiese raus.

Das sind also wichtig, das man wenn man ein alte Bremstrommel losgemacht hatte, diese Phase abfasen! So es nach einige Jahren noch loskommt.

Gewöhnlich bei Montage von die Bremsbakken, ausziehe Ich der Nachsteller bei Mistake und Bremstrommel könnte nicht mehr passen. Denn wackel Ich der Zapf von Nachsteller hin und hier in seiner Spur in Bremsbakken. Damit bewegen sich der Nachsteller zurück und der Bremstrommel könnte montiert werden, falls der Handbrems nicht die Bremsbakken aushalten.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste