Bremsscheibe rubbelt

Rahmen, Federn, Querlenker, Bremsanlage, Haupt- und Radbremszylinder, Handbremse, Reifen, Umbau

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Bremsscheibe rubbelt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. September 2019, 18:24

Na dann, viel Glück!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kfz-Frank Glaubitz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Bremsscheibe rubbelt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 8. Oktober 2019, 10:24

Hallo an Alle.
Ich möchte nur ganz kurz über den Ausgang der Sache mit dem Bremsenrubbeln berichten.
Habe so wie schon angedeutet, die Radlager beidseitig vorn kompl. mit Radmitnehmern erneuert.
Gleichzeitig die Spurstangenköpfe mit erneuert obwohl die in Ordnung waren (hatte ich vorrätig) alle Tragegelenke waren bereits neu .
Danach eine Achsvermessung gemacht. Es ist jetzt alles gut, kein Bremsenrubbeln mehr zu verspüren.
Lediglich beim Abbremsen aus ca. 90-100 Kmh bis so ca.80 kmh ist eine ganz kleine Unwucht zu merken, ist aber wirklich sehr wenig.
Das führe ich mal auf die doch weit ausgestellten 5 1/2 Zoll Felgen bzw. Räder zurück. Sind auch "0" gewuchtet.
Da ist doch die Übertragung der Hebelkräfte auf die Spustangen bzw. die Lenkung wesentlich höher.
Ich bin somit zu frieden. Auto fährt sich jetzt sehr gut.
Ich danke somit allen Usern die sich meines Problems angenommen hatten.
Wünsche allen hier noch eine schöne Restwoche.
Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3846
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Bremsscheibe rubbelt

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:25

Kfz-Frank Glaubitz hat geschrieben:....Das führe ich mal auf die doch weit ausgestellten 5 1/2 Zoll Felgen bzw. Räder zurück. Sind auch "0" gewuchtet.
Da ist doch die Übertragung der Hebelkräfte auf die Spustangen bzw. die Lenkung wesentlich höher....

Sicher, aber das mit der "0" gehört eher in die Kategorie "frommer Wunsch". Ich habe, bzw. lasse die Räder auf der Wuchtmaschine immer einmal umstecken und siehe da, die "0" ist dann Rucki Zucki weg :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kfz-Frank Glaubitz
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2019, 12:40
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limo Bj. 1988
Wohnort: Elsterwerda

Re: Bremsscheibe rubbelt

Ungelesener Beitragvon Kfz-Frank Glaubitz » Dienstag 8. Oktober 2019, 18:43

Hallo Bic.
Ja sicher hast du da recht, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das ich die Räder so gut wie möglich gewuchtet habe. :-)
Wünsche dir einen schönen Abend, vielleicht am Wartburg.....
Viele Grüße, Frank


Zurück zu „Rahmen / Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste