Frontkühler rückrüsten

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Nach TGL gebauter
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 12:34
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, BMW E 39 528i, Passat B6, Polo 9N3

Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Nach TGL gebauter » Dienstag 11. Februar 2014, 19:24

Hallo zusammen,
bin n absoluter Neuling hier bei Euch und auch mit meinem Warti. -nixwissen-
Hab meinen 1967 353 jetzt günstig erworben und möchte ihm nun neuen Glanz verleihen. Was man nicht alles so macht aus Spaß an der Freude :razz:
So nun zum eigentlichen Thema zurück:
dem Guten ist schon einmal eine Kosmetikkur gegönnt wurden und in diesem Zuge auch der Mittelkühler gegen einen Frontkühler ,mit allem zugehörigen, getauscht wurden.
Nun möchte ich Ihn wieder rückrüsten, zwecks Originalität.
Was muß ich denn dafür tun und geht das denn überhaupt so einfach??

Gruß Rico

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 11. Februar 2014, 19:30

-Fontmaske Scheinwerfer usw.
-Stosta vorn (wenn hinten schwarz sein sollte, dann auch hinten)
-Sicher die Frontschürze
-Kühler selbst
-Wasserpumpen- und Thermostatgehäuse
-Ausgleichsbehälter (sollte beim ´67er eigentlich unten auf dem Rahmen vor dem rechten Radhaus stehen)
-Schläuche...

Ist schon machbar.

Wobei man erstmal herausfinden sollte, ob es ansonsten noch sowas wie ein ´67er ist, oder ob er evtl. schonmal eine neue Karosse bekommen hat.

Was hat er den für Türklinken? Plaste oder Chrom? Bandtacho? Breite Sitze ohne Kopfstützen? Luftauslässe an der C-Säule?...

Bilder wären sehr hilfreich.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Nach TGL gebauter
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 12:34
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, BMW E 39 528i, Passat B6, Polo 9N3

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Nach TGL gebauter » Dienstag 11. Februar 2014, 19:48

Hallo,
er hat mit Sicherheit ne neue Karosse bekommen. Eine Originale wäre nicht mehr so gut in Schuss.
Türklinken sind schon die schwarzen, also neuer als 67.
Bandtacho hat er auch nicht mehr(?) und die neueren Sitze mit Kopfstützen sind auch schon drin.
Luftauslässe an der C Säule hat er natürlich, aber hatten die nicht alle?
Halterung für den Ausgleichbehälter vorn rechts hat er zwar noch, aber montiert war er natürlich durch den Frontkühler nun am Heizungskasten.
Bilder werde ich die Tage mal machen und einstellen.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 11. Februar 2014, 19:57

Mir ist, als hätten die ganz frühen Limos keine Luftauslässe. Oder war das beim Tourist? [smilie=hi ya!.gif]

Wenn diese aus schwarzer Plaste bestehen, dann ist er von BJ ´67 Karosseriemäßig weit entfernt.


Alles, was Du Schreibst, deutet klar auf eine Austauschkarosse hin. Wie Lautet denn die Fahrgestellnummer? Bei EZ ´67 sollte sie mit 01..., 02...., oder 03.... Anfangen (02 ab Bj Okt 66, 03 ab BJ Okt 67) lautet sie anders (einfach mal in die Papiere gugen) hat er auch einen neuen Rahmen bekommen.
Hat er noch Trommelbremsen ringsum?

Egal. Wenn Du eine Austauschkarosse hast, dann kannst Du es dir -sorry- ohnehin aus dem Kopf schlagen, den in einen Originalzustand zu bekommen. Also nichts ist unmöglich, aber ich glaube nicht, dass es das Wert ist. Es wurde einfach zu viel verändert, über die Jahre.

Wenn Dir der Mittelkühler besser gefällt, dann mach´wieder einen Mittelkühler draus. Oder lass´es so.

Wäre es noch ein 67er, dann wäre es lohnenswert, nach einem alten, dicken Kühler incl. Luftleitring und 6-flügligen Lüfterrad zu suchen. Anderenfalls ist es das aber wohl nicht wirklich.

Ach ja, ganz vergessen: Gugt hinten aus dem Wapu-Gehäuse ein Wellenstumpf raus, auf dem das Lüfterrad stecken könnte? Wenn nein, dann Musst Du noch die Wasserpumpenwelle mit tauschen, sinnvoller ist dann wohl der Tausch des gesamten Zylinderkopfs.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Nach TGL gebauter
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 12:34
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, BMW E 39 528i, Passat B6, Polo 9N3

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Nach TGL gebauter » Dienstag 11. Februar 2014, 20:16

Also hat Fgst Nr fänft mit 11... an
Demzufolge schonmal alles neu bekommen? :roll:
Nee Trommel hat er nur noch hinten und Schraubenfedern hat er auch schon ringsum.

Er hat auf jeden Fall schon die kurze Welle und das neuere Wapu Gehäuse drauf ergo keinen Platz für ein Lüfterrad.
Teile für die Rückrüstung dürfte ich schon fast alle zusammen haben, nur passen die denn dann überhaupt? zB das Thermostatgehäuse für den Mittelkühler?

Die nächste Frage die sich mir dann noch stellt, bekomm ich denn, wenn er schon mal alles neu hat, ne H Zulassung??

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 11. Februar 2014, 20:26

Sollte als zeitgenössischer Umbau durchgehen, wegen H. :smile:

Wenn Scheibenbremse vorn, dann ist er Bremsenmäßig auf Stand 1975 oder jünger. Schraubenfedern haben alle 312er und 353er.

Der Zylinderkopf selbst hat sich nicht wesentlich geändert bei Einführung Frontkühler (nur kleine Abweichungen in der Wasserführung, die aber keine großen Probleme machen sollten). Wasserpumpengehäuse und Thermostatgehäuse sind hingegen grundsätzlich anders, genau wie die Wasserpumpenwelle. All das wäre zu wechseln, und das mit der Wapu ist gar nicht mal so ohne, zumindest wenn Du den Kopf drauflassen willst.


Trägt die Fahrgestellnummer einen Buchstaben in sich?

Falls es Dich interessiert: http://wiki.w311.info/index.php?title=F ... hmennummer relativ weit unten kommt der Für Dich interessante Teil. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Dienstag 11. Februar 2014, 20:34

Hallo,

da eine ordentlich überholte WaPu sowieso immer Sinn hat, wäre der Umbau nicht einmal sehr grosser zusätzlicher Aufwand. Sind aber die Halterungen für den Kühler auch bei einem neuen Rahmen dran?

Mittelkühler finde ich aber auch wirklich schöner -roll-
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 11. Februar 2014, 20:37

Ja, sind ja nur die zwei Löcher und die beiden Laschen am Rahmen für den Mittelkühler. Passt schon.

Bei Frontkühler-Rahmen steht allerdings die Fahrgestellnummer dort, wo beim Mittelkühler der Kühler steht...

Da die Rahmennummer aber mit einer 11 beginnt und man somit von einem Rahmenbaujahr 1976 ausgehen kann, wird das kaum der Fall sein. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Dienstag 11. Februar 2014, 20:44

Wartburgbauer hat geschrieben:Ja, sind ja nur die zwei Löcher und die beiden Laschen am Rahmen für den Mittelkühler. Passt schon.

Alles klar.War eh nur für meinen Wissensdurst. Ich habe ja einen mit dem Kühler auf der "richtigen" Seite. {kratz}
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

Nach TGL gebauter
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 12:34
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, BMW E 39 528i, Passat B6, Polo 9N3

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Nach TGL gebauter » Dienstag 11. Februar 2014, 20:49

Also hab mich mal durch den angehängten Link geackert :eek:
Müsste demzufolge ein 76 mit E gleich Ersatzrahmen handeln.
Fahrgestellnummer steht definitiv nicht auf dem Rahmen des Mittelkühlers. Ist an der Spritzwand Rechts "hinterlegt". Na der Mittelkühler kommt auf jeden Fall wieder rein. Hab aber auf jeden Fall noch ne Meeeenge anderer Arbeiten vor mir. Momentan hänge ich am Unterboden mit nem Spachtel :x
Löcher sind da auf jeden Fall, aber was für Laschen sollen denn da sein? {kratz}

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3878
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 12. Februar 2014, 00:27

Nach TGL gebauter hat geschrieben:Fahrgestellnummer steht definitiv nicht auf dem Rahmen des Mittelkühlers. Ist an der Spritzwand Rechts "hinterlegt".


Bitte nicht mit der (zulassungstechnisch unbedeutenden) Karosserienummer verwechseln.
Die Fahrgest.-Nr. muß an der vordersten Rahmentraverse (Geweih), in Fahrtrichtung rechts,
zu finden sein.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7687
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 12. Februar 2014, 09:09

Umbauten sind beim 353er alle durchgehend zeitgenössisch.
Auch mein H hat der Prüfer trotz aller Umbauten zugelassen.

Was ist für ein Vergaser verbaut ? Beim JIKOV - Registervergaser braucht man noch die Ansaugflanschheizung.
Ich würde den drinnen lassen.
Ausserdem fahre ich seit 2003 mit Frontkühler und habe den Zylinderkopf vom Mittelkühler drauf. An heissen Sommertagen kann ich dann den Lüfter montieren ( > 35°C ). Ausserdem fördert die Wasserpumpe wesentlich mehr Kühlerbrühe - der Strahl in den Ausgleichsbehälter ist bei mir so stark, das ich in den Zulauf des Behälters eine Schraube mit 1,5 mm Bohrung eingedreht habe ! Beim Öffnen des Ventiles zum Druckausgleich beim Erwärmen des Kühlwassers drückte es Wasser herraus !

Ich würde auf das Jahr 1975 orientieren.

Hier mein Umbau : viewtopic.php?f=2&t=12040
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Frontkühler rückrüsten

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 12. Februar 2014, 09:21

Die Löcher (rote Pfeile) und die blau gefüllten Pfeile zeigen auf die "Laschen". Eine ist durch die Perspektive verdeckt. Dort werden federn eingehangen, die den Kühler halten. :smile:
Dateianhänge
Bild004.jpg
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste