Schaltgestaenge verbessern?

Die Fachbeitäge zum Thema Getriebe sind hier zu finden.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Jeff353W
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 29. November 2008, 14:50
Mein(e) Fahrzeug(e): 1976 353W Deluxe
1984 353s
1981 353 Projekt/Teilespender

Schaltgestaenge verbessern?

Ungelesener Beitragvon Jeff353W » Donnerstag 10. September 2015, 01:31

Hat jemand eine präzisere Schaltgestänge für die 353 geschaffen? Oder vielleicht Veränderungen, es zu verbessern? Wie hat Herr Melkus das gemacht?

Jeff

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 525
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Schaltgestaenge verbessern?

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Donnerstag 10. September 2015, 07:46

Hallo
Meinst Du Lenkrad oder Knüppelschaltung.
Beim Melkus ist es ja anders, da es ein Mittelmotorwagen ist. Hier ist der Motor und das Getriebe hinter dem Fahrer. Beim RS 1000 ist eine Kombination der Teile von verschiedenen Fahrzeugen, das Getriebe ist eins für die Lenkradschaltung was dann mit einer sehr langen Schaltstange betätigt wird, sie ist aber alles andere als präzise, sie ist auch nicht so schön einzustellen wie beim 353, da die Schaltstange um den Motor herumgeführt wird.
Bei Fahrzeugen mit Knüppelschaltung hat Jörg ein verbessertes Gehäuse was nicht nur für Motorsportfahrzeuge einsetztbar ist, bei der Lenkradschaltung haben die Meisten nur die Bauteile selbst etwas verstärkt.

VG Lars

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3264
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Schaltgestaenge verbessern?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 10. September 2015, 09:09

Also die 353er Lenkradschaltung ist - vernünftig abgeschmiert und eingestellt sowie mit nicht zu sehr ausgepaddelten oder zu weichen Gummiteilen und lagerstellen sehr präzise! :smile:
Krtitisch sind auch abgerissene oder zu sehr gesetzte Karosserieauflagen - wenn sich die Karosserie auf dem Rahmen bewegt, ist´s aus mit der präzisen Lenkradschaltung.

Zu Knüppelschaltung kann ich nichts sagen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Jeff353W
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 29. November 2008, 14:50
Mein(e) Fahrzeug(e): 1976 353W Deluxe
1984 353s
1981 353 Projekt/Teilespender

Re: Schaltgestaenge verbessern?

Ungelesener Beitragvon Jeff353W » Samstag 12. September 2015, 03:30

Ich meine Lenkradschaltung. Ich muss sehr weit zu mir heben, ganz nah am lenkrad, Ersten Gang zu erreichen. Ruckwaerts ist sehr schwierig. 2 bis 3 ist sehr weit. Ich habe die Gummis erneut und alles ist gut Ausgerichtet im System. Wie lautet die spezifische Einstellung, um den Hebel weiter hin vom Lenkrad zu halten?
danke
Jeff

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Schaltgestaenge verbessern?

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Samstag 12. September 2015, 20:27

Hallo Jeff,

ich kann meine Lenkradschaltung mit 1-2 Fingern nutzen. Da kenn ich eigentlich kaum etwas Vergleichbares. Ich hatte nur einmal Probleme zu DDR Zeiten mit einem nur mit 2 Schrauben an der Spritzwand befestigten Umlenkbock. Da habe ich die 4-fach geschraubte Version nachgerüstet.

Tschau Ralf
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)


Zurück zu „Getriebe (Serie und 5-Gang)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste