Türen im Fond springen auf

Kotflügel, Hauben, Türen, Innenausstattung, Fenster, Gummis, Sattlerzeugs, Hohlraumkonservierung, Schallisolierung

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
pezz
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311/1000

Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon pezz » Sonntag 16. Juni 2019, 22:24

Hallo ihr Lieben,
nun wo wir endlich fahren könnten mit unserem Warti haben wir folgendes Problem.
Die hintere Tür auf der Fahrerseite und auch die auf der Beifahrerseite springen ab und an auf. Sie bleiben dabei nicht mal in der ersten Stellung hängen sondern gehen ganz auf.
Auch das Verriegeln von innen hilft da nicht. Haben schon neue Türkeile bestellt aber die sehen aus wie die Alten, also nicht abgeschliffen oder ausgemergelt.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte bzw. wie wir Abhilfe schaffen können.
Gerade die Tür hinter dem Fahrer ist ja schlecht erreichbar wenn sie aufspringt ;-)

Grüße
Pezz

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 4043
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 16. Juni 2019, 23:20

Türklinke zu knapp eingestellt, es muss ein geringer Leerweg vorhanden sein, um ein unbeabsichtigtes, selbsttätiges
Öffnen zu verhindern. Kenne das zumindest vom 353er.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3421
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 17. Juni 2019, 08:17

Thilo.K hat geschrieben:Türklinke zu knapp eingestellt, es muss ein geringer Leerweg vorhanden sein, um ein unbeabsichtigtes, selbsttätiges
Öffnen zu verhindern. Kenne das zumindest vom 353er.


Das ist beim 311er eigentlich so nicht üblich.
Schlossfeder gebrochen?

Vergleiche mal die Funktionen des Schlosses und auch die Bedienkräfte mit denen der (intakten) Vordertür. Alle Teile sind identisch, sodass es sich grundsätzlich auch alles gleich anfühlen und verhalten muss.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2107
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 11/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Montag 17. Juni 2019, 09:28

Ist der Schließkeil zu schmal? Es gibt verschiedene Breiten.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

berlintourist
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1021
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 353, 1975

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Montag 17. Juni 2019, 13:09

pezz hat geschrieben:.. bzw. wie wir Abhilfe schaffen können.

Abhilfe gibts hier
:lol:
Helft dem Klimawandel - fahrt Zweitakter !

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3421
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 17. Juni 2019, 14:21

Wilfried hat geschrieben:Ist der Schließkeil zu schmal? Es gibt verschiedene Breiten.


Wobei der breite (ich glaube 14mm) nur vorn hingehört, und auch eigentlich nur bei den E-Karossen sowie den Zwei- und Dreitürigen Karosserievarianten.
Hinten gehört der schmale (11mm, glaube) hin.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
pezz
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311/1000

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon pezz » Donnerstag 20. Juni 2019, 11:49

@berlintourist
daran hab ich ehrlich selbst schon gedacht aber ich denke das klappt auf Dauer nicht ;-)
@wartburgbauer.
Die fühlen sich alle gleich an. von daher kann ich hier keinen unterschied zwischen der Tür die aufspringt und der die zu bleibt erkennen.

Was mir aufgefallen ist, das hinten die Dichtungen der 2 Generatin verbeut sind, vorne aber die der ersten. könnte es damit zusammenhängen?
Die sind ja kompakter und dicker.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3421
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 20. Juni 2019, 12:25

Nunja, mit den Türgummis kann viel schiefgehen, das ist war.
Aber: Wenn die Tür einmal zu ist, muss sie auch zu bleiben. Alles andere ist gefährlich und falsch. Egal welcher Türgummi, und auch egal, ob er nun richtig liegt, oder nicht.

Mach mal Bilder vom Schloss und vom Schließkeil.

Nur so am Rande: viewtopic.php?f=4&t=18878&p=209639&hilit=t%C3%BCrgummi#p209639
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

brummbaer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Sonntag 23. Juni 2019, 16:02

Hi
Grenz das doch mal so ein.
Guck ob bei einer aufgesprungenen Tür das Schloss, also die Mechanik. noch auf "zu" steht.
Dann "verbiegt" sich deine Karosse so weit, oder der Eingriff am Keil ist so knapp,
dass die Tür daran vorbei rutschen kann.
Ist das Schloss jedoch "auf" ist deine Bedienung innen oder /und aussen zu stramm.
Anlehnend an Thilo K, : die Bediengriffe brauchen IMMER ein klein wenig toten Gang
bis zu einem spürbaren Druckpunkt !
Hast du direkt Druck wäre das Schloss immer schon ein klein wenig geöffnet.
Gruß

Benutzeravatar
pezz
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 16:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311/1000

Re: Türen im Fond springen auf

Ungelesener Beitragvon pezz » Samstag 6. Juli 2019, 11:59

Hallo ihr Lieben,

danke für die guten Anregungen und Tipps, im Moment haben wir allerdings andere, gravierendere Sorgen.
Der Wartburg hat unvermittelt zu brennen begonnen an der Batterie.
War in der Werkstatt abgestellt und fing plötzlich am Abend an zu brennen, scheinbar Kurzschluss.

Falls jemand eine gute Werkstatt kennt bin ich gern offen für Tipps, wird aber ein Akt, da er ja in Niederbayern steht der gute Warti

Greez

Pezz


Zurück zu „Karosserie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste