Vorstellung

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

hei-die
Rostumwandler
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2013, 17:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant, AUDI, Kramer

Vorstellung

Ungelesener Beitragvon hei-die » Sonntag 13. Oktober 2013, 17:39

Hallo an alle,
ich bin ganz neu hier und eigentlich sogar etwas fehl am Platz, da ich Probleme mit meinem Traktor Kramer Kl11 habe.
Bei diesem wollte ich ein Mäusekino von einem Trabant als Tankanzeige einbauen, wie es vieler Orts gelobt wird. Der Geber stammt von einem Skoda (105?). Soweit funktioniert alles ganz gut, außer dass min. immer zwei LED`s leuchten und alle 12 viel zu dunkel sind, um diese im Freien zu erkennen. Lässt sich dagegen etwas tun?
Ich danke schon mal für eure Antwort.
Gruß Dietmar
Gruß
Dietmar

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7760
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 14. Oktober 2013, 07:12

Hallo Dietmar,
hier so ein Gerät meinst du ?

KMVA_12_LED.jpg

Hier sollte man die Helligkeitsreglung prüfen.
Das klare Bauelement ist ein Fototransistor und entsprechend der Helligkeit wird die Anzeige gesteuert. Die Leuchtkraft der LED's war vor 20 Jahren etwas schwach.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

hei-die
Rostumwandler
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2013, 17:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant, AUDI, Kramer

Re: Vorstellung

Ungelesener Beitragvon hei-die » Montag 14. Oktober 2013, 08:43

Hallo Andreas,
genau so eine Anzeige meine ich. Die LED`s sind mehr als duster. Richte ich eine starke Lampe darauf, kann ich keinen Unterschied feststellen. Lässt das den Schluss zu, dass der Fototransistor hinüber ist?
Wenn ich das Gerät öffnen will, muss ich den Bördelrand vom Frontring öffnen, oder geht das auch anders?
Gruß
Dietmar
Gruß
Dietmar

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7760
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 15. Oktober 2013, 12:15

hei-die hat geschrieben: ... genau so eine Anzeige meine ich. Die LED`s sind mehr als duster. Richte ich eine starke Lampe darauf, kann ich keinen Unterschied feststellen. Lässt das den Schluss zu, dass der Fototransistor hinüber ist ? ...

Es muss nicht der Fototransistor sein. Von einer stabilen internen Spannung wird über einen Widerstand der Hellsteuerungsanschluss des IC A 277 versorgt. Der könnte auch defekt sein.

hei-die hat geschrieben: ... Wenn ich das Gerät öffnen will, muss ich den Bördelrand vom Frontring öffnen, oder geht das auch anders ?
Gruß Dietmar ...


Das Öffnen ist so ein Problem. An der Rückseite kann man den Rand aufbördeln. Das gelingt nicht immer ohne Schaden. Hier muss man sehr vorsichtig sein.
Aber dann benötigt man eine 12 V - Spannungsquelle ( Labornetzteil ) mit 2 Ausgängen. Der 2. Ausgang muss regelbar von 0 ... 3 V= sein.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste