Zahnriemenwechsel W 1.3

Eine Initiative von Holger + Tobias für die Freunde des Wartburg 1.3, 1300er-Umbau, etc.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2478
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Zahnriemenwechsel W 1.3

Ungelesener Beitragvon olaf » Montag 1. März 2010, 16:18

Hallo Schrauber,

hab heute bei meinem 1.3er den Zahnriemen und die Wasserpumpe gewechselt, und wolte Euch an meiner Arbeit teilhaben lassen.

Lichtmaschine-Keilriemen lösen
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 001.jpg

Verkleidung u.Luftfilter abschrauben. :smile:
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 002.jpg

Mit Hilfe einer Knarre den oberen Todpunkt an der Kurbelwelle einstellen. :!:
Bitte nur in Fahrtrichtung drehen. :!: :!:
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 003.jpg

Überprüfung der OT-Markierungen an der Nokenwelle und Kurbelwelle
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 004.jpg

k-Zahnriemen wechsel W 1.3 005.jpg

Die 4 Inbusschrauben lösen, die die Riemenscheibe an der Kurbelwelle halten.
Zum Spannen u. Lösen der Riemenscheibe dient diese Aussparung an der Wasserpumpe.
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 010.jpg

Anschließend werden die 3 Schrauben der WaPu gelöst.
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 008.jpg

Nach Entfernen der Abdeckung kann man den Zahnriemen entfernen. [smilie=happy.gif]
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 007.jpg

Da ich auch die Wasserpumpe austausche, muß das Zahnrad der Nockenwelle demontiert werden, um die Plasteverkleidung dahinter zu entfernen. :x
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 011.jpg

So kann man die Wasserpumpe beqem heraus nehmen. :smile:
Beim Einbau ist darauf zu achten, dass die Dichtfläche am Motor frei von Dreck ist. -roll-

k-Zahnriemen wechsel W 1.3 012.jpg

Zu beachten ist jedoch, dass beide Simmerringe keine Undichtichkeiten aufweisen.
Falls dennoch Oel austrit :x ,solten diese gewechselt werden.
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 013.jpg

k-Zahnriemen wechsel W 1.3 014.jpg

Wen alles wieder zum Einbau fertig ist, muß man darauf achten, dass die Nase am Zahnrad in die Nockenwelle einrastet. :!:
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 016.jpg

Den neuen Zahnriemen aufsetzen, und über die Wasserpumpe spannen.
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 017.jpg

Mit Hilfe der Knarre den Motor eine volle Umdrehung in Fahrtrichtung drehen, bis die Markierungen wieder ihre Position haben.
k-Zahnriemen wechsel W 1.3 018.jpg

wenn alles past, -nixwissen- kann man alles zusamenbauen. {beifall}
Wie steht im Buch {kicher} ( Einbau in umgekehrter Rehienfolge )

Wer dann noch Teile übrig hat, hat etwas vergessen oder falsch gemacht. {kratz}

Gruß Olaf {winken}

H
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: zahnriemen wechsel W 1.3

Ungelesener Beitragvon Holger » Dienstag 2. März 2010, 09:30

Hallo Olaf,

danke für die detailierte Beschreibung! Die EPG hatte das Thema auch einst beleuchtet. -> bei uns auf der Website

Aber die Details machen die Sache perfekt! {top}

Gruß
Holger
Bild


Zurück zu „Für die 4-Takter: Die Einsdreier-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste