Projekt: Barkas B1000KB

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 25. November 2012, 18:18

Heute der Zundung neu eingestellt (EBZA2s) und der 1K HBZ selber regeneriert mit neuteile.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Dienstag 25. Dezember 2012, 17:28

Heute endlich mal zeit gehabt. Und der VSD mal entrostet und neu lackiert.

Bild
Bild
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Franz » Dienstag 25. Dezember 2012, 18:00

sieht gut aus Haiko, und das auchnoch zu Weihnachten :D

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 30. Dezember 2012, 17:33

Heute mal der Tourist drausen geparkt, hoffentlich geht Morgen denn endlich mal Meinen Feuerwehr drinne.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 31. Dezember 2012, 19:34

So, der Bus steht jetzt zeit jahren draussen, endlich wieder trocken im Garage. Jetzt kann die "fertig machen fur Tuv und NL Kennzeichen" zeit anfangen...

Bild
Bild
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Freitag 4. Januar 2013, 20:33

Heute abend endlich der Motor wieder eingebaut. Frag Mich nicht wie Ich das alleine gemacht habe, es hat etwas gedauert, aber er ist wieder drinne... {anbeten}

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Mein "neuer"... Barkas B1000 KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 7. Januar 2013, 17:17

Die bremsen sind fast fertig, mussen aber noch eingestellt werden. Vorne musste Ich etwas anpassen, da die bremsbacken nicht ganz passend waren. Mit ne bisschen schleifpapier und ne flex ist es hoffentlich gelungen. Hinten links hatte Ich die beide exenter kaputt gemacht beim demontage (wusste gar nicht wie das funktionierde und habe die beide abgedreht (kaputt). Ich habe aber 2 neue montiert, aber dafur musste Ich die Ankerplatte lösen, da keine platz war zum montage der exenter. heute abend noch die beide kerbnagel reinmachen (loch bohren und festhammern). Denn gehen die bremsbacken und zylinder wieder dran. rechts hat mit etwas WD40 gut funktioniert und der habe Ich schon fertig (muss aber noch gestellt werden).

Das einstellen der Bremsen, das wird schon ne Abenteuerforschung werden :-|

Bild
Bild
Bild
Bild
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 7. Januar 2013, 21:58

Bremseneinstellung ist kein Hexenwerk.

Wichtig ist nur, dass Du nach jeder, wirklich jeder Verstellung an den RBZ unbedingt mal kurz auf die Bremse trittst, damit sich das alles wieder einmuddelt, da drin.
Auch unbedingt als erstes die Handbremse deutlich zurückstellen und erst ganz zum Schluss wieder ran.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Freitag 1. Februar 2013, 18:02

Habs versucht der Motor an zu lassen. Leider lauft er nur wenn Ich die vergaser handmassig fulle. Die Pumpe fordert das benzin nicht zum vergaser. Hab ne kanister auf dem boden stehen mit ca. 2 L benzin drinne. Der schlauch geht denn hoch zum pumpe. Kann es sein das die (neue) Pumpe nicht die kraft hat das benzin hoch zu pumpen, da normal der Tank etwas hoher ist.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 1. Februar 2013, 18:56

Haiko hat geschrieben:Habs versucht der Motor an zu lassen. Leider lauft er nur wenn Ich die vergaser handmassig fulle. Die Pumpe fordert das benzin nicht zum vergaser. Hab ne kanister auf dem boden stehen mit ca. 2 L benzin drinne. Der schlauch geht denn hoch zum pumpe. Kann es sein das die (neue) Pumpe nicht die kraft hat das benzin hoch zu pumpen, da normal der Tank etwas hoher ist.

Es kann nicht nur sein, es wird so sein, aber richtig ist das definitiv nicht.
Einfacher Test:
Beide Schläuche von der Pumpe lösen und in den Eingang mit dem Mund reinblasen. Beide Ventile im Inneren müsse flattern (hört man) und die Luft muss zum Ausgang (Druckseite) wieder herauskommen.
Oft sind nur die Ventile verklebt. Im Zweifel mit sanfter (!) Druckluft lösen.
Ist er Kanal vim Kurbelgehäuse frei? Nicht dass der mit Ölkohle vollgesetzt ist.

Spätestens wenn der Motor läuft sollte die Pumpe einen Meter Förderhöhe, auch Saugseitig mit Luft gefüllt, schaffen, normal sogar schon bei Anlasserdrehzahl.
Mein B1000 hat eben dies immer problemlos geschafft, bis ich ihn zerlegt habe. Ich hatte schon den Tank demontiert, einen Kanister hinten auf dem Boden stehen und einen Schlauch hinten an die originale Kraftstoffleitung angeschlossen und in den Kanister gesteckt. Kurz Starthilfe, dann lief er von allein. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Freitag 1. Februar 2013, 20:47

... und das Loch kann Ich ohne probleme mit ne passender Bohr durchstecken? Wie gross ist denn die change das das Loch wieder zu geht warend das fahren, oder wird die ol-dreck die da vielicht drinne ist, warend betrieb verbrennt im Zylinder?
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 3. Februar 2013, 15:37

So, das Loch war schon frei, Pumpe hab Ich mit der Mund getestet und ist okay. Ich werde mal den Tank auffullen und sehen ob die pumpe das so schaft. Jetzt bin Ich noch mit der Blinker beschaftigt, die sind beide wirkungslos (warnblinkschalter funktioniert aber gut). Das Schaltplan sieht anders aus die di kabel im Barkas. Vieleicht soll Ich mal alle kabel neu anschliessen laut ein 353er Schaltplan. Soll ja auch gehen, da alles fast gleich ist.
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 3. Februar 2013, 22:09

Blinker-fehler warscheinlich gefunden. Irgendwo fehlt am Blinkgeber (49) ne Zundungs-plusleitung... Wenn Ich da 12V drauf mache, funzt alles wieder... -nixwissen-
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8862
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 3. Februar 2013, 22:10

Warnblinkschalter prüfen!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 3. Februar 2013, 22:16

Jupp, Tomtom hat recht.
Der Warnblinkschalter legt im Warnblinkbetrieb eine 30 (Dauerplus) statt der 15 (Zündungsplus) an die 49 des Blinkgebers, damit es auch bei ausgeschateter Zündung warnblinkt.
Der Fehler muss also irgendwo auf dem Weg von der Sicherung für den Blinker (Richtungsblinken) (oder deren Zuleitung) über den Warnblinkschalter zur 49 des Blinkgebers liegen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8862
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 3. Februar 2013, 22:29

Plus geht an Warnblinkschalter und dann an 49...
Genau da unterm Armaturenbrett, öhm kommt nix an :-)
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Sonntag 3. Februar 2013, 23:02

Wartburgbauer hat geschrieben:Jupp, Tomtom hat recht.
Der Warnblinkschalter legt im Warnblinkbetrieb eine 30 (Dauerplus) statt der 15 (Zündungsplus) an die 49 des Blinkgebers, damit es auch bei ausgeschateter Zündung warnblinkt.
Der Fehler muss also irgendwo auf dem Weg von der Sicherung für den Blinker (Richtungsblinken) (oder deren Zuleitung) über den Warnblinkschalter zur 49 des Blinkgebers liegen.


Das komische ist, die 49 vom Blinkgeber geht zu einer Relais (genau wie die bremsleuchten, so ne langes schwarzes teil mit etwas aus Glas drinne). Einer der 3 anschlusse davon geht zum anhanger kontrollampe und die ander hab Ich noch nicht gefunden, wo er hin geht. Werde morgen mal ne skizze machen von wie das jetzt angschlossen ist. Ist aber nicht schalplan anlich...
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8862
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 3. Februar 2013, 23:07

Das ist zusätzlich noch ein Reedrelais drin. Für Anhänger oder so. Anhängerbaustein. Irgendwo gibt es dazu hier einen Beitrag, aber ich erinnere mich gerade nicht an den Betreff.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 00:08

Haiko hat geschrieben:
Wartburgbauer hat geschrieben:Jupp, Tomtom hat recht.
Der Warnblinkschalter legt im Warnblinkbetrieb eine 30 (Dauerplus) statt der 15 (Zündungsplus) an die 49 des Blinkgebers, damit es auch bei ausgeschateter Zündung warnblinkt.
Der Fehler muss also irgendwo auf dem Weg von der Sicherung für den Blinker (Richtungsblinken) (oder deren Zuleitung) über den Warnblinkschalter zur 49 des Blinkgebers liegen.


Das komische ist, die 49 vom Blinkgeber geht zu einer Relais (genau wie die bremsleuchten, so ne langes schwarzes teil mit etwas aus Glas drinne). Einer der 3 anschlusse davon geht zum anhanger kontrollampe und die ander hab Ich noch nicht gefunden, wo er hin geht. Werde morgen mal ne skizze machen von wie das jetzt angschlossen ist. Ist aber nicht schalplan anlich...


Dieses längliche Relais nennt sich sicher "Bremslichtkontrollrelais" und schaltet ab einer gewissen Stromstärke (Ergibt sich aus aufgedruckter Spannung und Stromstärke) den dritten angeschlossenen Kontakt mit auf die ersten beiden. Das ist beim B1000 serienmäßig für das Bremslicht verbaut. Wenn es ein 6V 2x15W ist, dass da drin steckt, dann war jemand genau so schlau wie ich, und hat das für ein Anhängerblinkkontrollleuchte genutzt.
Kannst Du vorläufig überbrücken, die beiden irgendwie sschwarzen (meist schwarz/grün/weiß) Kabel zusammenklemmen, das letze sollte zu einer Kontrollleuchte gehen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 4. Februar 2013, 11:30

Aber denn muss Ich noch immer ne zundungs-plus dabei nehmen, da ist jetzt keiner dran. Ich mache mal einige Bilder
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 4. Februar 2013, 17:11

So ist er jetzt geschaltet:

S Memo_01.jpg


WBS: Warnblinkschalter
ABKL: A-brett kontrollampe Fahrzeug
ABKL2: A-brett kontrollampe anhanger
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 18:25

So weit alles i.O.
Jetzt muss bei ausgeschalteter Warnblinkanlage Zündungsplus an Klemme 49 aus dem WBS kommen, tut es das? Wenn nicht, geht irgendwo in den WBS Zündungsplus rein? Liegt das auch an?
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 4. Februar 2013, 18:34

wenn Zundplus klemme 30 ist, denn kommt da 12V in WBS rein, werde heute abend mal nachmessen ob da auch 12V drauf ist :-|
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 18:46

Moment, ich male mal ein Schaltbild...
Hast Du so einen langen Warnblinkschalter mit Relais hinten dran ( http://i.ebayimg.com/00/s/NDgwWDY0MA==/ ... ~~48_9.JPG), oder einen kuren ohne (http://www.moped-werner.de/bilder/produ ... r-rund.jpg)
Dann male ich dir mal schnell den Schaltplan.
Achso, zur Anhängersteckdose gehen keine extra Kabel, sicherlich, sondern ist einfach an die Rücklichter angezapft?

Elektronischer oder "thermischer" Blinkgeber (schwarze Kiste oder rundes Alublechteil)
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Haiko » Montag 4. Februar 2013, 19:47

Also, mal nachgeguckt:

- Schwarzer Blinkgeber (hab da 1 mit 3 und 4 anschlusse rumliegen, also mit und ohne C2 und 31 anschluss)
- Warnblinkschalter ohne relais (kurze ausfuhrung), aber wenn die lange mit relais einfacher ist, werde Ich mir mal eine holen

Denke es ist besser wenn Ich alles rausziehe und die blinker-sache mal neu anschliesse laut ne guter schaltplan.

Am stecker 30 (Warnblinkschalter) ist dauerplus dran
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 19:57

Moment, Schaltplan für deine, bei dir vorhandene Teile ist in Arbeit.
Gib mit 10 Minuten... :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 20:21

So, hier der Schaltplan, ich hoffe, Du kannst Dich reinfitzen.

So sollte es aktuell bei Dir gebaut sein. Oder?

Die Schaltung sollte so funktionieren, allerdings weiß ich nicht, ob das Bremslichtkontrollrelais den 10,5 Ampere im Warnblinkfall mit Anhänger wirklich gewachsen ist.
An sonsten ist die Funktion so einwandfrei.
Für das Warnblinkproblem mit dem Bremslichtkontrollrelais gibt es auch eine Lösung, Schaltplan folgt gleich.

Wie das im Barkas wirklich bebaut ist, entzieht sich derzeit meiner Kenntnis. Aber anders geht es mit den vorhandenen Bauteilen nicht. nur kann es sein, dass die Abzweige (Leitunsverteiler woanders sitzen.
Dateianhänge
warnblinker.png
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3321
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 4. Februar 2013, 20:31

So, jetzt ist die Skizze noch wilder. Aber so sollte es für das Bremslichtkontrollrelais besser sein.

Denn:
Das Bremslichtkontrollrelais schaltet (so weit ich weiß) Spannungsunabhängig, sondern nur Stromstärkeabhängig.
Ein Relais 6V 2x 15 Watt schaltet ab irgendwann kurz unter 5 A.
Zwei Glühlampen 21Watt bei 12Volt ziehen nur 3,5 A. Das Relais schaltet noch nicht, die Kontrollleuchte bleibt dunkel.
Drei Glühlampen 21W bei 12V ziehen 5,35A. Das Relais schaltet, die Kontrollleuchte für den Anhängerbetrieb leuchtet auf.

Zumindest bei meinem Warti funktioniert das so prima. Beim ersten mal blinken leuchtet die Hängerkontrollleuchte immer kurz mit auf, aber dann nicht mehr. Nach meinem Kenntnisstand ausreichend für die StVO.
Dateianhänge
warnblinker.png
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7767
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 4. Februar 2013, 20:50

Folgende Schaltung habe ich auch einmal gefunden :

Bremskontrollrelais in die Leitung zu den hinteren Blinkleuchten. Ohne Hänger bleibt die Kontrolle dunkel und mit Hänger leuchtet sie gleichtaktig mit der normalen Kontrolle.
Für jede Richtung braucht mein ein Relais ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Projekt: Barkas B1000KB

Ungelesener Beitragvon Franz » Montag 4. Februar 2013, 20:55

Ich würde den Kontrollbaustein mal testweise überbrücken (rausnehmen) und dann nochmal versuchen. Ansonsten könntest du auch
deinen Blinkgeber mit C2 anschluss anbauen und das kontrollrelais damit wegfallen lassen.


mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: toppimoppi und 20 Gäste