Ein Motor der lange rumstand

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
W311/58
Tastenquäler
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Ein Motor der lange rumstand

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Dienstag 1. Januar 2019, 19:23

Habe mal einen Motor zerlegt der schon einige, warscheinlich Jahrzente, ohne Kopf in einer Scheune stand. Der wird sicherlich bis zum Schluß gelaufen sein :lol:
Bild
Bild
Laufbuchsen sind zwar rostig, auf den ersten Blick keine Poren zu sehen
Gruß Andreas

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3419
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Ein Motor der lange rumstand

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 1. Januar 2019, 20:20

Habe bei einem solchen Genossen mal über 5t auf der Presse gebraucht, um den zweiten Kolben in Bewegung zu versetzen. -roll-

Aber ein feiner originaler 312er Motor ist es, Krümmer in Ausführung bis 66, Gleichstromlima, 45PS Block, Halbwangenwelle, alte Ausführung des 36er Vergasers, scheinbar altes Zündgehäuse. Fein. :smile:

Hatte er noch lange kolben, Nullmaß?

Falls ja, wäre ich an den gebrauchten Kolben interessiert, falls Du neue nimmst. :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Besagter Kolben des 2. Zylinders ist nämlich nicht wiederverwendungsfähig, ich würde aber gern beim Nullmaß und den langen Kolben bleiben, wenn es irgendwie geht. Einen originalen 68er B1000-Block mit Nullmaß sieht man nicht alle Tage. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
W311/58
Tastenquäler
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Ein Motor der lange rumstand

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Dienstag 1. Januar 2019, 20:33

Einen Kolben hat es erwischt. Werde morgen mal nachsehen was das für ein Maß ist und die restlichen 2 sorgfältig bergen :smile:
Ich bin zufrieden das der Block ganz geblieben ist.
Gruß Andreas
Bild

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2316
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Ein Motor der lange rumstand

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Mittwoch 2. Januar 2019, 18:54

Ich sollte ein lange Kolbe mit Nullmass haben. Das hat etwas 120 000 km gelaufen. Es sind doch mit schwere Schmerzen das Ich die Kolbe verkaufen können. Der original Motorblock zum meiner 353 Bj. 1968 hat schon erste Übermass, und also die Kolbe könnte nicht darin verwendet werden. Bemürkwerdig wie Kraftvoll der Liebhaberwert ist.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
W311/58
Tastenquäler
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Ein Motor der lange rumstand

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Mittwoch 2. Januar 2019, 20:16

Kolben habe das Maß 73,95 :smile:
Gruß Andreas


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste