Schaltmechanismus W311

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
W311/58
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Freitag 10. Februar 2017, 15:06

Habe heute mal etwas die Ersatzteilliste durchgesehen und festgestellt, das an dieser Stelle in der Ersatzteilliste, Tafel 11A Art.Nr. 58 eine Muffe, ein Sprengring und zwei Scheiben aufgeführt sind. Also, fehlt da etwas bei mir.

Bild

Und wenn da etwas fehlt, sollte sicherlich die Schaltung verstellt werden da sonst der Sicherungsring unterfliegt oder die Schaltung nicht funktioniert

Bild

Kann mir jemand den Durchmesser von dieser Muffe sagen? Länge und Innendurchmesser läßt sich messen.
Danke
Gruß Andreas

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon pinokio » Freitag 10. Februar 2017, 17:49

ja da fehlt die Muffe , da kann man sich auch mit einen passenden Schlauch helfen der gerade so auf die Schaltstange geht , den braucht man da auch nicht zu sicheren
viewtopic.php?t=1981

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1865
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 10. Februar 2017, 18:43

Der Schlauch von der Waschanlage passt. Ich kann mich noch gut erinnern, das war bei mir die erste Reparatur.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon pinokio » Freitag 10. Februar 2017, 19:55

habe noch was gefunden , aber eigendlich kannst du das auch selber bauen :smile:
http://www.ostmobile-shop.de/epages/614 ... 0749002056

Benutzeravatar
W311/58
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Freitag 10. Februar 2017, 21:38

Ach das ist eine Gummimuffe :roll: ich hätte gedacht etwas aus Pertinax oder in der Art. Na das sollte doch zu schaffen sein :smile:
Danke
Gruß Andreas

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2972
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 11. Februar 2017, 22:20

Besser als ein Stück Schlauch sind die geriffelten Hülsen, welche später verwendet wurden (auch beim 353er mit Lenkradschaltung). Mit diesem Teil wird das Spiel und damit das Klappern der Welle in der Gabel verhindert.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon pinokio » Sonntag 12. Februar 2017, 11:35


Benutzeravatar
W311/58
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Sonntag 12. Februar 2017, 12:16

Der Gummi gefällt mir besser als ein Benzinschlauch. Kommt da auch rechts und links auch noch eine Scheibe und dann der Sicherung davor? So ein Teil kenne ich gar nicht. Wie auch, mein 353er zu DDR Zeiten hatte Knüppelschaltung :smile:
Hätte ich das Teil mal eine Woche früher gesucht, der Verkäufer war vorige Woche in Cottbus auf dem Markt :sad:
Gruß Andreas

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2972
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 12. Februar 2017, 13:09

Bei den Teilen muss man aber auch aufpassen, es gib Nachfertigungen, die sind knüppelhart statt elastisch und daher vollkommen ungeeignet. Diese Nachfertigungen sind weiß statt transparent oder gelblich. Scheibchen und Sicherung brauchst Du bei den Teilen aber auch.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon pinokio » Sonntag 12. Februar 2017, 13:45

ich habe bei meinem 311er auch ein Gummischlauch verwendet das geht ganz gut und der sitzt recht straff auf der Stange ,da brauchst du auch nichts zu sichern :smile:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7636
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Schaltmechanismus W311

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 13. Februar 2017, 05:32

Bei meinem 353er habe ich das so gelöst :

Kipphebel_Gummi.JPG

Die Sprengringe sind unter dem Gummischlauch.
Die Länge ist so zu kürzen, das das Ende des Schlauches nicht an der Lenksäule schleift.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron