311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Stephan311
Rostumwandler
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:03
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Troll, Schwalbe

311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Stephan311 » Sonntag 14. April 2019, 14:58

Hallo zusammen,

Bin etwas verzweifelt. Seit kurzem fängt mein Auto nach ca. 2-3 km an, ein dumpfes vibrierendes/ schlagendes Geräusch zu machen.

Klingt so, als käme es von hinten links aber hört auch im Stand bei laufendem Motor nicht auf. Kann das sein :?:

Er zieht auch nicht mehr so recht. viel mehr als 70 km/h sind im 4.ten gerade nicht drin...

Hat jemand eine Idee?

Danke im Voraus!

Benutzeravatar
Hanner
Innenstadtverbannter
Beiträge: 1262
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Hanner » Sonntag 14. April 2019, 18:57

Hallo,

schau mal nach dem Auspuff!
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3390
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 14. April 2019, 20:50

Läuft er auf allen drei Zylindern?
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Stephan311
Rostumwandler
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:03
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Troll, Schwalbe

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Stephan311 » Dienstag 16. April 2019, 13:00

Auspuff ist ok, er läuft auch auf allen 3 Zylindern. Beide Ursachen passen auch nicht zum Geräusch.

Leider lassen sich Geräusche so schwer beschreiben.... irgendwo sind da zwei oder mehr Teile die sich aneinander reiben. Wenn das Geräusch nicht im Stand bei Leerlauf weiter zu hören wäre, hätte ich vom Geräusch her auch ehr auf Fahrwerk getippt aber so macht das ja wenig Sinn...

Es tritt auch immer erst nach ein paar Minuten Fahrt so ab 50km/h auf. Wenn es da ist, bleibt es aber...

der_hanz
Rostumwandler
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 29. August 2008, 19:00
Wohnort: Fürstenwalde

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon der_hanz » Dienstag 16. April 2019, 13:36

Moin,
Tankentlüftung vielleicht?

VG, Hannes

Benutzeravatar
Stephan311
Rostumwandler
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:03
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Troll, Schwalbe

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Stephan311 » Dienstag 16. April 2019, 14:42

Tankentlüftung habe ich mir jetzt ehrlich gesagt nicht angeschaut, aber warum soll das denn zu Geräuschen führen?

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Dienstag 16. April 2019, 15:03

Klingt so, als käme es von hinten links aber hört auch im Stand bei laufendem Motor nicht auf.


Ja dann kannst Du doch das Geräusch eingrenzen. Entweder es kommt von hinten oder von vorn oder von links oder rechts, vom Schalldämpfer oder vom Krümmer oder was weiß ich... Ein bißchen genauer sollte es schon gehen.

Beim Zweitakter ist die Einlaßseite nicht streng von der Auslaßseite getrennt. Wenn die Zündung nicht stimmt, könnte es auch zu ungewohnten Geräuschen im Auspuff kommen.

Ich denke, daß die Ursache für die Minderleistung sehr wahrscheinlich die gleiche ist wie für das Geräusch.
Aber: Geräusch erst, wenn der Motor warm ist => spezifische Ursache, die bei kaltem Motor nicht relevant ist, z. B. Dichtung defekt, Verschraubung locker, Riß o. ä.

Kann es sein, daß der Auspuff an der Karosse anliegt und dröhnt? Dann sind es doch zwei verschiedene Ursachen.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3516
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 16. April 2019, 15:15

Stephan311 hat geschrieben:Tankentlüftung habe ich mir jetzt ehrlich gesagt nicht angeschaut, aber warum soll das denn zu Geräuschen führen?


Naja, wenigstens zu keinen dumpfen vibrierenden / schlagenden :shock:

So, nun mal Butter bei die Fische - wenn das Geräusch nach dem ersten Auftreten auch im Stand weiter vorhanden ist, kann man das kpl. Fahrwerk vorn/hinten ja ausschließen, so wie Du auch schon angemerkt hast.

Da Du ja nun auch noch den Auspuff ausgeschlossen hast, welcher bei der Angabe "hinten links" durchaus in Betracht gekommen wäre (anschlagen irgendwo am Tank oder Rahmen nach Dehnung durch Erwärmung), bleiben ja als Ursache des Geräuschs nur noch sich auch im Standgas bewegende mechanisch Baugruppen, daher der Motor (samt seiner Nebenaggregate) und das Getriebe. Da beides aber nun in der Fahrzeugfront montiert ist, ist Deine Geräuschquellenangabe "hinten links" etwas verwirrend und sicher niemand wird Dir diesbzgl. einen seriösen Tipp geben können.

Es wird Dir also nicht weiter übrig bleiben, als nochmals zu veruchen, die Geräuschquelle näher zu lokalisieren (so kann man das Getrieb z.B. als Quelle ausschließen, wenn man einen Gang einlegt und die Kupplung getreten lässt - dann bewegt sich im Getriebe nichts mehr) und sei es durch die Zuhilfenahme eines Stethoskops (bzw. eines großen Schraubendrehers als Ersatz).

Viel glück beim Suchen :smile:

Oh, jetzt war ja Cherryfields schneller [smilie=hi ya!.gif]
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Stephan311
Rostumwandler
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:03
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Troll, Schwalbe

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Stephan311 » Sonntag 21. April 2019, 17:25

So kurzes Update. Wollte heute eine Osterspazierfahrt nutzen, dem Geräusch auf den Grund zu gehen. Und siehe da, es war weg.

Da ich nicht recht an Osterwunder glaube, befürchte ich, es bleibt nicht weg aber vorerst ist‘s wie‘s ist...

Benutzeravatar
Cherryfields
Schleifstein
Beiträge: 126
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37
Mein(e) Fahrzeug(e): 1954 - IFA F9
1967 - Peugeot 404
1974 - BMW 1602
1984 - VW 1200 L
Kontaktdaten:

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Cherryfields » Mittwoch 24. April 2019, 12:10

Geräusche einfach weg - verdächtig. Was ist mit der Minderleistung? Auch weg? Wenn der Post nicht vom 14. April wäre, sondern zwei Wochen früher [smilie=hi ya!.gif]

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3516
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 24. April 2019, 14:27

Cherryfields hat geschrieben:Geräusche einfach weg - verdächtig. Was ist mit der Minderleistung? Auch weg? Wenn der Post nicht vom 14. April wäre, sondern zwei Wochen früher [smilie=hi ya!.gif]

Ich sag ja immer, so lange noch irgend etwas quietscht, klappert, poltert oder eben dumpf vibriert, weiß man wenigstens, das es noch am Auto dran ist. So jetzt wird es tatsächlich gefährlich :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Stephan311
Rostumwandler
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 12:03
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311, Troll, Schwalbe

Re: 311: Dumpfes vibrierendes Geräusch

Ungelesener Beitragvon Stephan311 » Mittwoch 24. April 2019, 18:41

So richtig ausfahren konnte ich ihn leider nicht, das lässt der Verkehr in Düsseldorf nicht immer zu. Ich hatte aber das Gefühl, er schwächelt immer noch...

Bin gespannt auf‘s nächste Mal...


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste