Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ehemalige IFA-Pannenhilfe - Das Projekt ist beendet !!!
Die kleine Pannenhilfe für unterwegs -
Die IFA-Pannenhilfe war bis Mai 2016 ein Zusammenschluss von Trabi- und IFA-Clubs, sowie Einzelfahrern, die sich bei einer Panne unterwegs gegenseitig in ganz Deutschland geholfen hatten.

Moderatoren: Pannenhelfer, ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Samstag 17. Mai 2008, 12:19

Hier mal ein paar Punkte, was sich durch die IFA Pannenhilfe ereignet:

Skoda-Panne in Zwickau...als der Pannenhelfer da war, merkten beide (Helfer und Hilfesuchende), dass sie sich kennen, weil sie zu DDR-Zeiten zusammengearbeitet haben.

Einige Pannenhelfer warten seit 10 Monaten auf eine Panne, damit sie mal helfen können...und andere melden sich an und 24 std später kommt ein Notruf genau aus der Gegend und der Helfer kann schon aktiv werden :smile: (gestern geschehen)

Pannenhelfer, die jahrelang als Einzelkämpfer in Ihrer Gegend fuhren, haben sich über die Pannenhilfe kennengelernt und treffen sich nun regelmäßig in der Gegend und unternehmen einiges.

Als ich letzte Woche 4 Tage im Harz Erholungsurlaub machte und durch Rübeland (bei Wernigerode) so lang lief, sah ich glatt was tolles...siehe Bild unten
Sebastian aus Ilmenau war gerade da mit mehreren Leuten beim Camping.
Dieser Wagen mit der tollen Werbung hat mir glatt gefallen. Zufälle gibt es überall, das man sich mal persönlich kennenlernt.
Dateianhänge
DSCI0143.jpg

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4566
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 17. Mai 2008, 15:22

Geschichten, die das Leben so mit sich bringt halt... Die Welt ist eben doch nur ein Dorf.
Der Lieferwagen ist einfach nur "Schick!"
Und das nun noch aufm Warti Trans - das wär der totale Bringer!

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Trabasti

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Trabasti » Donnerstag 22. Mai 2008, 19:02

he he hier ist was los *g* da kann man nich mal ungestört durchn harz schlendern *lol*

lg
Sebastian B.

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Montag 26. Mai 2008, 20:39

Neue Story, heute erlebt:

12.00 Uhr kam ein Anruf rein.
Der Hilfesuchende am Telefon (wir nennen Ihn mal Horst) hatte auch einen sehr komischen Dialekt: Hallo ist da die Pannenhilfe?
Ich (man nennt mich Jörg): Ja da bist du richtig.
Horst: Wir stehen hier an der Autobahn A3 Rtg Köln und haben eine Panne.
Jörg: Ok, aber wo steht Ihr genau?
Horst: an der A3 Kreuz Bonn, Nähe St. Augustin

Ich schaute nach und dachte, kein Problem da sind 3 Helfer in der Nähe.
Jörg: Nun müsste ich aber wissen, mit was für einem Fahrzeug Ihr stehen geblieben seid. Wartburg oder Trabant, um euch den richtigen Helfer zu vermitteln.

Auf einmal ruhe am Telefon (Horst überlegte wohl erst)
dann sagte Horst: Also wir sind hier mit einem Citroen liegengeblieben
Also nun dachte ich schon, will er mich veräppeln, also einen Skoda haben wir ja schon geholfen, aber irgendwann ist auch Schluss :?

Ich sagte: Also Ihr habt jetzt die IFA Pannenhilfe Nummer gewählt, wo man bei Pannen von Ostmobilen helfen kann. Wie kommt Ihr zu dieser Nummer?
Horst: Wir sind aus der Schweiz und haben eben unseren Chef angerufen, der im Internet die Nummer der Pannenhilfe (er meinte den ADAC in Deutschland) raussuchen sollte.
Somit war mir klar, das der Chef bestimmt deutschlandweite Pannenhilfe bei google eingegeben hat und im google-Text auch die Nummer der IFA Pannenhilfe gesehen hat, ohne den Link anzuklicken, worum es geht.
Ich sagte zu Horst: mensch Ihr wolltet also den ADAC haben?
Horst sagte: ja
Jörg: Da kann ich Euch aber auch helfen, einfach 22 22 22 wählen und schon erreicht Ihr den ADAC. Am besten nächstesmal wenn Ihr in Deutschland seit, ruft nicht Euren Chef an, sondern mich, bei der Nummernvermittlung kann ich Euch auch helfen, wenn es um den ADAC geht

am anderen Ende hörte ich ein lachen...Horst fand es selber lustig, bedankte sich und wählte danach hoffentlich auch den ADAC.

Irgendwie kann man doch immer helfen :shock:

Obelix
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 5. März 2008, 22:01
Wohnort: Harzkreis (DDR)

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Obelix » Montag 26. Mai 2008, 21:32

Hammer! [smilie=to funny.gif]

Wie sagte Konfuzius? "Mit IFA wär das nich passiert!" 8)
Perfekte Autos brauchen weder Kühlwasser noch Ölwechsel.

Benutzeravatar
Schorsch601
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2007, 01:01
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Schorsch601 » Dienstag 27. Mai 2008, 22:56

Das ist echt der Hammer :arrow:

Die IFA-Pannenhilfe ist also bekannter als der ADAC.
Da ich eine gute Freundin bei der Telekom habe, die grad mit der heimlichen Vernichtung der illegalen Abhörprotokolle beschäftigt ist, hat diese mir auch gleich den Mitschnitt des Pannenhilfe-Anrufes geschickt.

Damit wäre auch geklärt, dass Horst NICHT Horst heisst! Und aus der Schweiz??? [smilie=to funny.gif] Hört selbst...

http://de.youtube.com/watch?v=-lXEtWr0qHo

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Sonntag 22. Juni 2008, 20:43

Heute wieder mal ein Erlebnis:

Ich sagte 18 Uhr meiner Frau, das wir doch noch eine kleine Radtour machen könnten.
Gesagt getan, wir fuhren gemütlich mit dem Rad durch die Gegend.
Auf dem Rückweg, wollte ich Ihr mal eine kleine Freude machen und sagte, das wir doch noch beim Griechen einkehren und gemütlich was essen können.
Naja der Grieche ist ja nur 500 m von zu Hause entfernt.
Als normaler Mensch denkt man logisch und weiß, es ist Zwickau-Wochenende, ich vermittle die Pannenhilfe und es sind bis dahin heute auch schon 3 Pannen passiert.
Egal, nicht daran denkend setzen wir uns gemütlich hin, bestellten Essen und Getränke und plauderten fröhlich.

Und was passiert? richtig, das Handy klingelt und eine Panne wird in Bayern gemeldet. Getränke waren auf dem Tisch und essen hätte auch gleich kommen müssen.
Was nun? Keine Vermittlungsliste dabei.
Meiner Frau einen Kuss gegeben, dem Chef vom Griechen gesagt, er möchte bitte eben das Essen zurückhalten und aufs Rad geschwungen und ab nach Hause.
Panne vermittelt, aufs Rad und wieder ab zum Griechen :lol:

Das zum Thema gemütlichen Sonntag beim Griechen. Aber ich hab es ja so gewollt :D

Mittlerweile redet meine Frau auch wieder mit mir :shock:

[smilie=to funny.gif]

Benutzeravatar
Schorsch601
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2007, 01:01
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Schorsch601 » Montag 23. Juni 2008, 23:18

Kauf deiner Frau doch als KLEINE Wiedergutmachung ne neue Handtasche.
Am Besten so eine mit einem Fach in DIN A4-Größe, in das eine Karte und eine Pannenhelferliste passt :razz:

PS: Der neue Pannenhilfe-Online-Shop ist spitze. Da gibt's übrigens auch ne schicke "Handtasche"!!! -roll-

Benutzeravatar
majo
Abschmiernippel
Beiträge: 2662
Registriert: Montag 30. April 2007, 19:22
Mein(e) Fahrzeug(e): xyz?
Wohnort: wieder zu Hause

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon majo » Sonntag 29. Juni 2008, 21:41

Tja Junx so schnell kann´s gehen! Auf dem Weg nach Dornburg schlug sich unser 353er die ersten 330 km recht gut. Doch dann hatte er die Absicht uns durch ein sehr komisches Geräusch ( es löst sich etwas gerade auf ) mitzuteilen, daß er ein Problem hatte. Also sofort auf den nä. Parkplatz und nachgeschaut. ..... Nicht´s! :eek: Alles drehte war dicht und trocken. Na ja vielleicht doch nur ´n dummes Geräusch von der Straße. -nixwissen-
Also wieder auf die Bahn und weiter gehts. ...... Denkst´e! Wieder dieses Geräusch und dann, Temperatur sofort ab in den roten Bereich. ..... Und das 3 km nach dem letzetn Parkplatz. Also Motor sofort aus und auf dem Standstreifen ausrollen lassen. Ein Blick unter die Haube zeigte sofort das Übel, die Riemenscheibe auf der Lüfterwelle hatte sich von der Gleichen gelöst. Was nun? Das Lager war noch ganz und der Keil lag noch in der Nut. Also neue Riemenscheibe! .... wieder, Denkst´e! Die liegt nämlich zu Hause. :evil:
Also den Pannenhelfer Jörg angerufen und den Tobias der Erfurter Produktionsgenossenschaft. Diese beiden vermittelten uns zum " Koppe" aus Zella-Mehlis. Der kam auch sofort und brachte sogar ´ne neue Riemenscheibe mit. Zwischenzeitlich hatten wir auf dem Standstreifen der A71 auch schon Besuch von der Polizei. -Joint- Der junge Polizist erzählte uns sofort und mit voller Begeisterung, daß er auch einen 353er Tourist fährt und zeigte uns sogar Fotos. Als wir die Riemenscheibe montiert hatten, wollte wir auf Nummer sicher gehen und "Koppe" schleppte uns erst mal vor seine Haustür. Dort nochmal alles gespannt und für gut befunden und nun weiterfahren wollend, bedankten und verabschiedeten wir uns. ..... Aber denkste! .... Nach 100m wieder dieses Geräusch. Resultat: Lager der Lüfterwelle hat gefressen! :evil: Was nun? "Koppe" gab uns einen neuen Zyl.-kopf den wir noch vor Ort wechselten. Dieser brachte uns nicht nur nach Dornburg, sondern uns auch heute wieder 530 km zurück!
Ein ganz, ganz großes Dankeschön an "Koppe" für seinen selbstlosen Einsatz und die überlassenen Ersatzteile. Auch danke an den Pannenhelfer Jörg, der uns sofort vermittelte. Besonderen Dank auch dem Tobias´ Yello Thunder und dem .... dem ... mmhhh Wie hieß der noch? Ach ja, dem Holger, denn der hatte die Nummer vom "Koppe". :-|
DSC01388_600x600_100KB.jpg

DSC01389_600x600_100KB.jpg
DSC01390_600x600_100KB.jpg
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen! Wir haben so viel mit so wenig, so lange versucht, daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Holger » Montag 30. Juni 2008, 07:47

majo hat geschrieben:...und dem .... dem ... mmhhh Wie hieß der noch? Ach ja, dem Holger...

Kein Problem. Kann ja mal passieren, dass man nicht gleich auf meinen Namen kommt, so zurückhaltend wie ich hier auftrete... 8)

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
majo
Abschmiernippel
Beiträge: 2662
Registriert: Montag 30. April 2007, 19:22
Mein(e) Fahrzeug(e): xyz?
Wohnort: wieder zu Hause

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon majo » Montag 30. Juni 2008, 17:52

.... :razz: ....
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen! Wir haben so viel mit so wenig, so lange versucht, daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Benutzeravatar
Toni
Mr. Wartburg 2012
Beiträge: 570
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 22:43
Mein(e) Fahrzeug(e): 7 x Trabant Limo/Universal 1976-1989
1 x Wartburg 311/0 1958
1 x Wartburg 353W Tourist 1982
1 x Wanderer SP2 1938
1 x NSU Quick 1938
1 x Schwalbe 1970
1 x SR2e 1964
1 x Spatz 1965
3 x Westblech 1991,1991,1994
1 x CT6-1B deluxe 1978
1 x AH4 1974
1 x HP401.01/06 1988
1 x HP301.01/3 1990
1 x HP280.01 1972
Wohnort: Keula
Kontaktdaten:

Re: Erlebnisse durch die IFA Pannenhilfe

Ungelesener Beitragvon Toni » Donnerstag 10. Juli 2008, 00:27

Ich hab heute ohne Pannenhilfe beinah helfen können. Zwischen Halle und Bitterfeld stand ein papyrusfarbener P601 Universal mit offener Haube. Der (schon etwas ältere) Fahrer sah zwar so aus, als wüsste er bescheid, aber wenn man schonmal helfen kann [Hilfe] :razz:

War dann nur die eine Kerze, also alles OK.

Hab ihm noch einen Flyer in die Hand gedrückt, ihm erklärt wie das mit der Pannenhilfe funktioniert und dann mussten wir schonwieder beide los.

In Nordhausen und Kamenz hab ich auch einige Flyer verteilt, aber noch hab ich welche. Ich sag dann bescheid, wenn meine Türtasche leer ist :arrow:
------------------------------->http://www.ddr-kfz.de.tl<-------------------------------
Wer hat behauptet, eine Ritter Sport Alpenmilch wäre kein vollwertiges Frühstück?


Zurück zu „Ehemalige IFA-Pannenhilfe (Archiv)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast